Anzeige

CDU/SPD-Gruppe beantragt Einzelraumlüftungsanlagen für Grundschulen und KiTas

Aug 30, 2021 , , ,

HAMBÜHREN. Am 21.06.2021 hat die CDU/SPD Gruppe einen Antrag mit Prüfaufträgen, zu stationären Klima-/Belüftungsanlagen, an die Verwaltung gestellt. In der öffentlichen Sitzung vom Gemeindeentwicklungsausschuss am 24.08.2021 wurde das Ergebnis von der Verwaltung vorgestellt und erörtert. Im Anschluss erfolgte von der Gruppe ein Antrag zum Beschlussvorschlag, der wie folgt lautet (Auszug): „Die Verwaltung wird beauftragt, den Einbau von stationären Einzelraumlüftungsanlagen (RLT), in den Grundschulen und KiTas zu realisieren“. Mit großer Mehrheit wurde dieses beschlossen und dem VA zum Beschluss empfohlen.

Bei einer stationären Einzelraumlüftungsanlage (RLT-Anlage) wird z. B. direkt im Klassenraum ein Einzelgerät fest unterhalb der Raumdecke installiert. Mit dieser RLT-Anlage wird die Luft vollautomatisch gefiltert und Viren, Bakterien, Pollen sowie andere Schwebteile effektiv entfernt, verbrauchte Raumluft nach außen befördert und Frischluft über einen Wärmetauscher effizient temperiert, zugluftfrei und geräuscharm in den Raum geleitet. Somit wird ein Auskühlen der Räume vermieden, mit dem Effekt der Heizkostenreduzierung. Durch eine optimale Raumluftqualität wird ein gutes Lernklima im Klassenraum vorgehalten.

Aufgrund der Anzahl der Geräte, zurzeit sind insgesamt 63 Anlagen in zwei Grundschulen und 4 KiTas geplant, wird die Installation schon einige Monate dauern, darum wird eine zügige Umsetzung des Beschlusses gefordert. Stationäre Einzelraumlüftungsanlagen (RLT-Anlage) sind nicht mit mobilen Luftreinigern zu verwechseln, denn bei diesen wird nur die Raumluft gefiltert, verbrauchte Luft nicht ausgetauscht und auch keine Frischluft in den Raum zugeführt.

PR






Anzeige


Anzeige


Anzeige