Anzeige

Gedenkveranstaltung zum 72. Jahrestag des Endes der Luftbrücke Faßberg – Berlin

FAßBERG. Am Freitag, den 27. August 2021, fand anlässlich des 72. Jahrestags des Endes der Luftbrücke Berlin die jährliche Gedenkfeier als stilles Gedenken im kleinen Rahmen auf dem Faßberger Platz der Luftbrücke statt, um der Opfer der Luftbrücke Berlin zu gedenken sowie die Leistung der Alliierten und deutschen Arbeiter zu würdigen.

Vor 72 Jahren verließ das letzte Flugzeug die damalige Royal Air Force Station Faßberg, um die letzten Tonnen Kohle aus der Heide in die eingeschlossene Stadt Berlin zu transportieren. Insgesamt wurden ca. 540.000 Tonnen Kohle von Faßberg geflogen, was Faßberg zu einem wichtigsten Eckpfeiler der Luftbrücke macht. Die Luftbrücke nach Berlin gilt als eine der größten humanitären Hilfsaktionen überhaupt.

Bürgermeister Frank Bröhl legte gemeinsam mit Vertretern des Fliegerhorstes Faßberg, des Fördervereins für die Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V., Mitgliedern und Kandidaten des Bundestages und der örtlichen Politik am Luftbrückengedenkstein Kränze zum Gedenken der während der Luftbrücke ums Leben gekommenen Menschen nieder.

PR
Fotos: Carsten König und Gemeinde Faßberg






Anzeige


Anzeige