Anzeige

Kirschenmann: „Wir fordern ein Belastungsmoratorium für den Mittelstand“

LÜNEBURG. „Für die nächste Bundesregierung gilt: Raus aus dem Krisenmodus, zurück zu guter Wirtschaftspolitik“, dies forderte Professor Dr. Henning Vöpel in der gestrigen Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW). Pandemiebedingt tagte das oberste Gremium der IHKLW gestern erstmalig nach eineinhalb Jahren wieder in Präsenz.

Vöpel, der zum ersten Oktober Direktor des Centrums für Europäische Politik (cep) wird, ging in seiner Rede auf vier zentrale Felder für die nächste politische Legislatur ein: Digitalisierung, Klimapolitik, Steuer- und Finanzpolitik sowie Bildung und Wissenschaft. „Es muss darum gehen, Marktwirtschaft und Unternehmertum zu stärken, denn Politik kann einen gravierenden Unterschied machen.“

IHKLW-Präsident Andreas Kirschenmann warnte davor, nach der Wahl Investitionen und Wachstum durch eine falsche Wirtschafts- und Finanzpolitik abzuwürgen. „Die Spirale nach unten ist schnell ausgelöst, lässt sich aber nur schwer wieder drehen, wie wir in der Geschichte unseres Landes bereits erfahren haben“, unterstrich Kirschenmann.

Die Unternehmerschaft wolle Beiträge für die gute Zukunft Deutschlands leisten, dafür brauche die Wirtschaft aber auch Rahmenbedingungen, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. „Wir fordern deshalb ein Belastungsmoratorium für den deutschen Mittelstand: keine weiteren Steuerbelastungen, keine weiteren Bürokratielasten und vor allem technologisch und wirtschaftlich realistische Anforderungen beim Klimaschutz“, erklärte Kirschenmann. „Auch heute schon tragen wir durch unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit einen Großteil der Finanzierung unseres Landes.“

Er freue sich darauf, gemeinsam in dieser wichtigen Zeit die richtigen Ideen und Impulse zu entwickeln und deren Umsetzung auch ins Ziel zu bringen, sagte Kirschenmann, und erntete dafür unter den 55 anwesenden Vollversammlungsmitgliedern starken Applaus.

PR
Fotos:  IHKLW / Hans-Jürgen Wege






Anzeige


Anzeige


Anzeige