Anzeige

Die Linke und Zukunft Celle bilden Gruppe im neuen Stadtrat

CELLE. Behiye Uca (Die Linke) und Dr. Jörg Rodenwaldt (Zukunft Celle) werden im neuen Stadtrat eine Gruppe bilden. „Wir haben uns über unsere Ziele für die nächste Ratsperiode ausgetauscht und festgestellt, dass wir viele Übereinstimmungen haben“, meint Uca. Das habe sich im Stadt- und im Ortsrat ja auch schon in den letzten 10 Jahren gezeigt, ergänzt Rodenwaldt: „Uns ist es wichtig, dass wir zu einer deutlichen Intensivierung von Klimaschutzmaßnahmen kommen, die städtische Infrastruktur verbessern, die Daseinsvorsorgeund den ÖPNV stärken.“

Als langjährigem Ortsbürgermeister von Neuenhäusen liegt ihm zudem daran, die Sanierung des Stadtteils inhaltlich mit Impulsen zu bereichern. Beide Gruppenpartner wollen dafür sorgen, dass gerade solche Entwicklungen möglichst transparent und unter Einbindung der Bevölkerung erfolgen. Neue Wege wollen Uca und Rodenwaldt auch in der Sozialpolitik anstoßen. Es gehe nicht an, Kinderarmut in Sonntagsreden zu beklagen, aber vor Ort kaum Gegenstrategien zu haben: „Wir müssen über bürokratische Armutsverwaltung hinausdenken und endlich Teilhabe von Kindern am gesellschaftlichen Leben ermöglichen“, betont Uca. Den Gruppenvorsitz werden die Beiden in Form der sogenannten Doppelspitze wahrnehmen, die voraussichtlich in der neuen Geschäftsordnung des Rates verankert wird. Der Kreisvorstand der Linken und die Mitglieder der Wählergruppe Zukunft Celle haben ihre Zustimmung zu dem Projekt gegeben.

PR






Anzeige


Anzeige