Anzeige

Die Dorfregion Südheide – Wietzendorf startet mit einer symbolischen Baumpflanzung in den Prozess der Dorfentwicklung

SÜDHEIDE/WIETZENDORF. Am Freitag, den 19. November 2021 fand auf dem Peetshof in Wietzendorf der offizielle Start der Dorfregion Südheide – Wietzendorf statt. Die beiden Gemeinden wurden am 31.03.2021 in das Dorfentwicklungsprogramm 2020 des Landes Niedersachsen aufgenommen. Der gesamte Projektzeitraum beträgt acht Jahre. Im ersten Jahr erfolgt die Erstellung des Dorfentwicklungsplanes.

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern werden Leitbild und strategische Ziele der Dorfregion erarbeitet sowie Maßnahmen verortet. Sobald der Dorfentwicklungsplan durch das Amt für regionale Landesentwicklung, Geschäftsstelle Verden anerkannt wurde, wird in die Umsetzungsphase gestartet. In diesen sieben Jahren liegt das Ziel darin die Maßnahmen des Dorfentwicklungsplanes sowie weitere Projekte durch private Antragsteller (z.B. Vereine) mithilfe der ZILE-Richtlinie (Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung) umzusetzen. Das Dorfentwicklungsprogramm soll der gesamten Bevölkerung der Dorfregion zugutekommen und sowohl für Leben und Arbeiten Attraktivität bieten.

Der Bürgermeister der Gemeinde Wietzendorf Jörg Peters konnte die Bürgermeisterin der Gemeinde Südheide, Katharina Ebeling, den Bauamtsleiter Patrick Niwa sowie die Ortsbürgereisterin aus Oldendorf und die Ortsbürgermeister der Ortsteile Baven, Beckedorf, Bonstorf, Lutterloh und Weesen begrüßen.

v.l. K. Rühlmann Heimatverein Wietzendorf, H. Lange Ortsbürgermeister Beckedorf, J. Haase ausführende Firma, M. Stelter Ortsvorsteher Bockel, N. Nehrig Ortsbürgermeister Baven, M. Hellberg Ortsvorsteher Reddingen, J. Peters Bürgermeister Wietzendorf, K. Ebeling Bürgermeisterin Südheide, S. Dierken Amt für regionale Landesentwicklung, H.-H. Cohrs Ortsvorsteher Suroide, J. Nordhausen Planungsbüro Sweco, S. Rudnick Ortsbürgermeisterin Oldendorf, F. Makohl Ortsbürgermeister Weesen, H. Winkelmann Ortsvorsteher Meinholz, E.-G. v. Bothmer Ortsbürgermeister Bonstorf, H.-F. Meyer Ortsbürgermeister Lutterloh, P. Niwa Bauamtsleiter Südheide, P. Kirstin Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Wietzendorf. Es fehlt J. Schulze Ortsvorsteher Marbostel.

Von der Gemeinde Wietzendorf waren außerdem der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters Patrick Kirstin sowie die Ortsvorsteher von Suroide, Meinholz, Reddingen, und Bockel anwesend.
Weiterhin wohnten Herr Dierken vom Amt für regionale Landesentwicklung, Geschäftsstelle Verden, Frau Nordhausen, Frau Boxberger und Herr Paus vom Planungsbüro Sweco dieser Veranstaltung bei.
Nach den Grußworten von Frau Ebeling und Herrn Dierken, wurde eine Blumenesche, ein klimaresistenter und bienenfreundlicher Baumsymbolisch auf dem Peetshof eingepflanzt. Neben diesem Baum werden in allen Ortsteilen der Gemeinden Südheide und Wietzendorf weitere Baumpflanzungen erfolgen. Diese Bäume sollen in den kommenden Jahren wachsen und gedeihen, genauso wie sich die Dorfregion zukunftsträchtig entwickeln soll.

Mitte Januar wird eine Bürgerauftaktveranstaltung für die gesamte Dorfregion in der Gemeinde Südheide stattfinden, in der über die Dorfentwicklungsplanung informiert wird und den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben wird sich in den Prozess einzubringen.

PR






Anzeige


Anzeige