Anzeige

Für einen Adventskalender ist man nie zu alt – Adventskalender-Aktion der SoVD Ortsverbände Nienhagen und Großmoor

NIENHAGEN/GROßMOOR. Nach der großen Begeisterung unter den Teilnehmenden im vergangenen Jahr startete der SoVD Ortsverband Nien­hagen in diesem Jahr die Adventskalender-Aktion gemeinsam mit den SoVD Ortsverband Großmoor. 24 gleiche Päckchen packen und dann im Dezember einmal am Tag sich überraschen lassen – so der Grundgedanke des Projektes.

Die Frauenbeauftragten der beiden SoVD-Ortsverbände Roswitha Sartorius, Carmen Kahle und Gerda Greis freuten sich über die rege Teilnahme an der Aktion. Über 35 Mitglieder der beiden SoVD Ortsverbände beteiligten sich an der Adventskalenderaktion und motivierten auch noch Freunde und Bekannte. Somit war dies auch diesmal wieder eine gute Gelegenheit, Menschen miteinander in Kontakt zu bringen. U.a. wurde beim Frauenfrühstück am 11. November 2021 im Dorfgemeinschaftshaus mit so viel Spaß kreativ gewerkelt, dass man sich auch ohne eine Aktion gerne weiterhin zu so etwas regelmäßig treffen möchte. Die Frauenbeauftragten freuen sich über diesen Erfolg und danken alle Beteiligten für die Mitarbeit wie auch den Herren im Vorstand für das Vertrauen in ihre Arbeit.

In der vergangenen Woche wurden dann die angelieferten Päckchen zu Adventskalendern zusammengestellt. In dem Adventskalender findet sich selbst Gebasteltes, kleine Leckereien, Geschriebenes und viele weitere Kleinigkeiten. Alle sind schon sehr gespannt, welche tollen Dinge in diesem Jahr zum Vorschein kommen werden. Mehrere Mitglieder packten sogar Päckchen für zwei Adventskalender oder verzichteten auf einen Adventskalender für sich. Angela Stremmel von der Bäckerei Stremmel war sofort wieder bei der Aktion dabei und so können sich alle über eine Leckerei aus der Bäckerei in ihrem Adventskalender freuen. Auch dem Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen Jörg Makel gefiel die Aktion so gut, dass er sich selbst mit 24 Päckchen beteiligte und den Damen für das Zusammenstellen der Adventskalender den Hagensaal zur Verfügung stellte. Ein großer Dank geht zudem an das Edeka-Team von Jan Müller in Nienhagen, die viele Tüten von Süßigkeiten für die Aktion zur Verfügung gestellt haben. Somit konnten noch einige zusätzliche Adventskalender bestückt werden. Insgesamt kamen 48 Adventskalender zusammen. Mit den überzähligen Adventskalendern wurden am 30. November u.a. kranke Mitglieder des SoVD Ortsverbandes Nienhagen überrascht. Auch Alexandra Schwarzer, Leiterin vom Haus Nienhagen am Bennebosteler Weg und Angela Rosenbaum, Alltagsbegleiterin in der Seniorenresidenz Herzogin Agnes in Nienhagen freuten sich über mehrere Adventskalender für die Bewohnerinnen und  Bewohner, die in den verschiedenen Abteilungen der Häuser für Freude sorgen werden.

PR
Fotos: Annette Kesselhut






Anzeige


Anzeige