Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Zahlreiche Beförderungen und Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Eldingen

Am 07.01.2023 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Eldingen im Sozioökonomischen Zentrum in Eldingen statt. Der Ortsbrandmeister Frank Kükemück begrüßte die anwesenden Kameraden und Kameradinnen der Einsatzabteilung sowie die Kameraden der Altersabteilung und des Musikzuges Eldingen/ Beedenbostel. Auch die geladenen Gäste wurden begrüßt. Zu den Gästen gehörten die Sachbearbeiterin Serina MacDonald, Kreisbrandmeister Volker Prüsse, Gemeindebrandmeister Michael Haming und der Pressewart der Samtgemeinde Feuerwehr Lukas Kükemück.

Nach der Begrüßung wurde die Tagesordnung und die Beschlussfähigkeit festgestellt. Nachdem die Beschlussfähigkeit festgestellt wurde, bedankte sich Frank Kükemück bei der Schützengesellschaft Eldingen für den Getränke-Ausschank. Im Anschluss der Begrüßung wurde in der Tagesordnung fortgefahren und das Protokoll der Jahreshauptversammlung von 04.01.2020 wurde durch den Schriftwart verlesen und anschließend von der Versammlung genehmigt. Der nächste Punkt der Tagesordnung waren die Jahresberichte Ortsbrandmeisters Frank Kükemück eröffnete mit seinem Jahresbericht mit dem Motto des Niedersächsischem Landesfeuerwehrverbandes, dieses lautet „Gemeinsam für Frieden“. Die Ortsfeuerwehr Eldingen besteht zum Stand des 31.12.2022 aus 40 aktiven Mitgliedern in der Einsatzabteilung (davon 8 Frauen), 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr (davon 5 Mädchen) und 10 Kameraden der Altersabteilung.

Im Jahr 2022 wurden wieder einige Lehrgänge auf Ebene der Kreisfeuerwehr sowie beim Niedersächsischen Landesamt für Brand- und Katastrophenschutz (NLBK) besucht und erfolgreich beendet. Frank Kükemück berichtet von einem sehr Einsatzreichen Jahr 2022. Zu insgesamt 28 Einsätzen wurde die Ortsfeuerwehr Eldingen in 2022 alarmiert. Bei einigen Einsätzen ist die neue Wärmebildkamera der Eldinger Wehr zum Einsatz gekommen und stellte sich als äußerst hilfreich dar um Brandeinsätze besser abarbeiten zu können.

Das Wort wurde an die Gruppenführer übergeben, diese bedankten sich bei den Fahrern für das Papiersammeln und berichteten vom Jahr 2022. Es wurden einige Dienste abgehalten, bei denen viel geübt und gelacht wurde, zudem wurde über diverse Ausflüge berichtet wie die Grünkohlwanderung oder eine Boßel Tour. Der Musikzug Führer Sebastian Lemke berichtet, dass die Feuerwehrkapelle Eldingen alleine nicht mehr spielfähig ist und mit dem Musikzug Beedenbostel fusionieren wird. Trotzdem gibt Sebastian Lemke die Hoffnung nicht auf, dass die Eldinger Kapelle irgendwann wieder eine eigenständige Kapelle sein wird. Nach dem Musikzug berichtet Jugendwart Michel Klie über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Es wurde an vielen Wettkämpfen erfolgreich teilgenommen, zudem gab es einen großen Segelausflug auf dem Ijsselmeer in den Niederlanden. Jugendwart Michel Klie bedankt sich bei seinem Betreuerteam und den Fahrern, die ihn bei den Diensten tatkräftig unterstützten. Zuletzt berichtet Alterssprecher Karl-Heinz Trumann von den Aktivitäten der Altersabteilung.

 Im Anschluss der Jahresberichte kam es zum größten Punkt auf der Tagesordnung nämlich den Wahlen. Der Ortsbrandmeister Frank Kükemück verkündete, dass er sein Amt nach 24 Jahren niederlegen wird und nicht zur Wiederwahl antritt. Das Kommando der Feuerwehr Eldingen schlägt der Versammlung Andreas Schedler als neuen Ortsbrandmeister vor. Andreas Schedler wurde von der Versammlung einstimmig zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Weil Andreas Schedler vorher stellvertretender Ortsbrandmeister war, musste dieser Posten auch neu gewählt werden. Vom Kommando wurde Matthias Düngefeld als stellvertretender Ortsbrandmeister vorgeschlagen. Auch Matthias Düngefeld wurde einstimmig von der Versammlung gewählt. Patrick Stellmacher wurde zum neuen Schriftwart gewählt, da Karten Trumann sein Amt nach 18 Jahren niederlegte. Der Atemschutzgerätewart Stephan Wellnitz, Sicherheitsbeauftragter Reiner Knoop, Musikzugführer Sebastian Lemke, Gerätewart Matthias Lemke, Jugendwart Michel Klie und Sprecher der Altersabteilung Karl-Heinz Trumann wurden in ihren Ämter einstimmig wiedergewählt. Frank Kükemück gratulierte den neu gewählten und den wiedergewählten und wünscht ihnen viel Spaß und Erfolg für das Jahr 2023.

Im Anschluss der Wahlen richteten die Gäste ihre Grußworte aus. Die Sachbearbeiterin Serina MacDonald bedankt sich bei den Kameraden und Kameradinnen der Ortsfeuerwehr für die geleisteten Dienste und bedankt sich auch bei den Familien der Einsatzkräfte die ihren Partnern immer ziehen lassen, wenn es zur Feuerwehr geht. Zudem bedankte sie sich bei Frank Kükemück für die 24 Jahre, die er als Ortsbrandmeister absolviert hat und hofft auf ein erfolgreiches Jahr 2023.

Der Kreisbrandmeister Volker Prüsse spricht Frank Kükemück seine Anerkennung aus für eine so lange Amtszeit, zudem berichtet er, dass im Landkreis Celle die Einsatzzahlen der Feuerwehr deutlich gestiegen sind. Zudem berichtet er darüber, dass die Feuerwehr Technische Zentrale (FTZ) in einigen Jahren nach Scheuen auf das Gelände der NLBK zieht. Volker Prüsse bedankt sich bei den Kameraden und Kameradinnen für die geleistete Arbeit und wünscht allen immer gesund nach Hause zurückkommen zu können. Der Gemeindebrandmeister Michael Haming berichtet von einem erhöhten Einsatzaufkommen in der Samtgemeinde Lachendorf und bedankt sich bei allen Anwesenden für die geleistete Arbeit. Michael Haming hofft auf ein ruhiges Jahr 2023 und freut sich auf die Zusammenarbeit im Jahr 2023. Nach den Grußworten der Gäste kam es zu den Ehrungen und Beförderungen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt:

  • Reiner Knoop (noch aus dem Vorjahr)
  • Daniela Bonorden
  • Heike Düngefeld
  • Birgit Johannsen
  • Dunja Kükemück

Frank Kükemück wurde aufgrund seiner langen Amtszeit und seiner besonderen Verdienste in der Feuerwehr zum Ehrenortsbrandmeister ernannt.

Befördert wurden folgende Kameraden der Ortsfeuerwehr Eldingen:

  • Feuerwehrmannanwärter Jan-Edo Timmermann wurde zum Feuerwehrmann befördert
  • Feuerwehrmann Ole Gerloff wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert
  • Feuerwehrmann Marvin Schlote wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert
  • Oberfeuerwehrmann Matthias Lemke wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert
  • Oberfeuerwehrmann Daniel Müller wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert

Verabschiedet wurde Karsten Trumann nach 18 Jahren als Schriftwart.

Nach den Beförderungen, Ehrungen und Verabschiedung ergriffen Richard Grimm und Andreas Schedler das Wort und ließen die letzten 24 Jahre mit Frank Kükemück als Ortsbrandmeister revue passieren. Als Dank für die geleistete Arbeit bekam Frank Kükemück ein Präsent für sich und seine Frau überreicht. Nach dem Jahres-Rückblick bedankte sich Frank Kükemück für die tollen 24 Jahre und wünscht seinen Nachfolgern alles Gute für ihre Amtszeiten und wird ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch seine letzte Versammlung schloss Frank Kükemück wie die letzten 24 Jahre mit den Worten „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“.

Lukas Kükemück

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige