Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

170 Jahre im Dienste des Brandschutzes – Ortsfeuerwehr Offen ehrt langjährig verdiente Mitglieder

Kürzlich trafen sich die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Offen zu ihrer Mitgliederversammlung. Ortsbrandmeister Hans-Hermann Gralher konnte zunächst als Gäste den Allgemeinen Vertreter der Stadt Bergen Frank Juchert, den Stellvertretenden Stadtbrandmeister Thorsten Persuhn, den Ortsbürgermeister Cord Otte und insbesondere die zahlreich erschienenen fördernden Mitglieder der Ortsfeuerwehr begrüßen.

von links Gunter Weigang, Günter Hoormann, Hans-Jürgen Feyerabend

Der Ortsbrandmeister ging in seinem Bericht zunächst auf die geleisteten 28 Einsätze im Jahr 2022 ein, insgesamt wurden über 1.300 Einsatzstunden geleistet. Mit ein bisschen stolz blickte Gralher auf die Mitgliederzahlen der Ortsfeuerwehr, am Tage der Versammlung zählt die Einsatzabteilung 68, die Jugendfeuerwehr 15, die Kinderfeuerwehr 23 und die Altersabteilung 10 Mitglieder. Aktuell 194 fördernde Mitglieder leisten mit ihrer finanziellen Unterstützung einen großen Beitrag für die größeren und kleineren Belange der Ortsfeuerwehr. So können zum Beispiel die Kosten einer zusätzlichen AppAlarmierung der Einsatzkräfte ab dem Jahre 2023 dadurch finanziert werden. 

In kleinen Schritten gehen die Planungen für den Neubau eines Feuerwehrhauses voran, Ortsbrandmeister Gralher weist auf die Dringlichkeit zur Beseitigung der Mängel im Rahmen der vorhandenen Gefährdungsbeurteilung hin und hofft, dass im Laufe des Jahres die notwendigen Ausschreibungen von der Stadt Bergen durchgeführt werden.

Im Laufe des Abends wurden Lara Rißmann zur Oberfeuerwehrfrau, Julius Otte, Malte Höper, Justus Kothe, Janis Messmer und Lasse Willenbockel zum Oberfeuerwehrmann und Mario Kruse zum Löschmeister befördert. Jan-Hinrig Ohlhoff wurde für 25jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. 

Den Höhepunkt der Versammlung stellten dann die weiteren Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften dar, diese führten Frank Juchert und Thorsten Persuhn gemeinsam durch. Der Initiator der Gründung einer Jugendfeuerwehr im Jahre 1974, Gunter Weigang und der Ehrenortsbrandmeister Hans-Jürgen Feyerabend wurden für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Der ehemalige Stadtbrandmeister und Ehrenortsbrandmeister Günter Hoormann konnte mit dem Ehrenzeichen für 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. 

In ihren Grußworten gingen sowohl Frank Juchert als auch Ortsbürgermeister Cord Otte auf die Verdienste dieser drei Kameraden ein. Mit ihrem jahrzehntelangen Wirken haben sie in besonderer Weise dazu beigetragen, dass die Ortsfeuerwehr heute so gut dasteht. Dem konnte sich die Versammlung nur mit donnerndem Applaus anschließen.

Frank Heins
Foto:  Frank Heins    

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige