Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Kreative Resteküche: Aktion „Mach mehr draus!“ startet – kostenlose Kochworkshops

Was mache ich mit den Kartoffeln vom Vortag oder altem Brot? Zum Wegschmeißen sind Lebensmittel zu schade. Mit wenigen Handgriffen lässt sich aus den Resten von gestern etwas Leckeres kochen. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt. Die Aktion „Mach mehr draus!“ bietet Verbraucherinnen und Verbrauchern Impulse für eine kreative Resteküche. Im Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2023 führen die Ernährungsräte Niedersachsen und die Verbraucherzentrale Niedersachsen digitale und analoge Kochworkshops in den Regionen Göttingen, Hannover, Lüneburg, Braunschweig, Cuxhaven und Oldenburg durch. Die Kooperation findet im Rahmen der Kampagne Jedes Lebensmittel zählt statt und soll helfen, Lebensmittelabfälle zu reduzieren.

Rund elf Millionen Tonnen Lebensmittel landen allein in Deutschland pro Jahr im Müll. Mit 59 Prozent, also rund 6,5 Millionen Tonnen, entsteht der Großteil der Lebensmittelabfälle in privaten Haushalten. Pro Person sind das etwa 78 Kilogramm im Jahr oder circa 200 Gramm am Tag. Besonders oft treten Obst und Gemüse, gefolgt von Speiseresten, Brot und Backwaren den Weg in die Tonne an. „Deshalb ist das Verwerten von Resten eine einfache und effektive Methode, um Lebensmittel zu retten“, sagt Rena Jacobs, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen, und ergänzt: „Wer Reste verwertet, spart Geld und schont gleichzeitig die Umwelt.“ Mit den Kochworkshops erhalten Verbraucherinnen und Verbraucher wertvolle Tipps, um Reste von Obst, Gemüse und Brot in leckere Gerichte, Gebäck oder Snacks zu verwandeln. Ob Singlehaushalt oder Familie – die Resterezepte sind flexibel und einfach umsetzbar.

Gemeinsam einen Beitrag zur Ernährungsstrategie Niedersachsens leisten
Ziel der Kooperation ist es, die Wertschätzung von Lebensmitteln zu fördern und Lebensmittelabfälle zu verringern. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit“, sagt Jacobs, „so können wir unsere Ressourcen bündeln und gemeinsam einen positiven Beitrag zu Niedersachsens Ernährungsstrategie leisten.“ Peter Wogenstein, Sprecher des Netzwerks der Ernährungsräte Niedersachsen, ergänzt: „Mit Impulsen für die Resteküche und Tipps für zu Hause möchten wir zeigen, dass Lebensmittelabfälle vermeidbar sind. Lebensmittel gehören nicht in die Tonne.“

Die Ernährungsräte Niedersachsen sind in den Regionen vertreten
„Die Ernährungsräte in Niedersachsen wenden sich gegen Lebensmittelverschwendung. Deshalb unterstützen wir die Kampagne Jedes Lebensmittel zählt der Verbraucherzentrale Niedersachsen“, sagt Wogenstein. Ernährungsräte tragen durch Vernetzung, Arbeit an Projekten und in Arbeitsgruppen zu einer zukunftsfähigen und nachhaltigen regionalen Lebensmittelversorgung bei. Im Rahmen der Aktion „Mach mehr draus!“ werden die Ernährungsräte Niedersachsen Kochworkshops in ihrer jeweiligen Region anbieten.

Online-Kochworkshop am 8. März: „Frische Ideen für trockenes Brot“
Zum Auftakt der Aktion „Mach mehr draus!“ findet am 8. März, von 18:30 bis 20:00 Uhr, der Online-Kochworkshop „Frische Ideen für trockenes Brot“ statt. Zwei erfahrene Referenten aus Oldenburg zeigen Verbraucherinnen und Verbrauchern, wie sich aus älterem Brot ganz einfach leckere Gerichte zaubern lassen. Anmeldeschluss ist der 5. März 2023.

Mehr Informationen zum Workshop und zur Anmeldung:
www.jedes-lebensmittel-zaehlt.de/mach-mit

Weitere Informationen zur Aktion und zum Thema:
www.jedes-lebensmittel-zaehlt.de/

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige