Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Glaube – Liebe – Widerstand

Zu Leben, Werk und weltweiter Wirkung des Theologen und Widerständlers Dietrich Bonhoeffer findet am Mittwoch, 19. April um 19:30 Uhr ein Vortrags- und Gesprächsabend statt. Referent ist Dr. Helmut Geiger. Die Schauspielerin Rosemarie Schilling rezitiert Texte von Bonhoeffer. Ort: Gemeindehaus der Bonifatiuskirche, Bonifatiusstr. 13 in Celle. Es lädt ein die Kirchengemeinde Klein Hehlen. Der Eintritt ist frei.

Dietrich Bonhoeffer, geb. 4.2.1906 in Breslau, gehört zu den wirkungsvollsten Theologen des 20. Jahrhunderts. Sein Widerstand gegen Hitler hat vielerorts Protestbewegungen gegen Unterdrückung und Ungerechtigkeit angeregt. Seine Briefe aus dem Gefängnis, 1951 unter dem Titel „Widerstand und Ergebung“ veröffentlicht, wurden als Neuanfang der Theologie verstanden. Daraufhin fand auch seine ebenfalls postum (1949) erschienene „Ethik“ stärkere Beachtung. Auf persönlichen Befehl Hitlers wurde Bonhoeffer am 9. April 1945 hingerichtet. Zeitlebens kamen ihm Zweifel, und er war doch seines Weges und seiner Berufung gewiss. Eindrucksvoll, wie sein Denken und Handeln miteinander in Einklang stehen. Bonhoeffer ermutigt bis heute Menschen, konsequent zu glauben und zu lieben.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige