Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Vier Filmteams aus dem Landkreis Celle ausgezeichnet – Erfolge beim Wettbewerb „Heide-Wendland-Filmklappe“

Einen ersten Preis in der Kategorie Klassen 7 bis 10 gewann das KAV-Gymnasium mit dem Psychodrama „Die Stimme, die ich hörte“ beider „Heide-Wendland-Filmklappe“. Die Gewinner können sich über ein Preisgeld von 200 Euro und die Teilnahme an der Niedersachsen-Filmklappe freuen. Die jeweiligen Landkreise der Region sind offizielle Förderer des Wettbewerbs und übernehmen die Geldpreise. Den zweiten Platz in der Kategorie Kita bis Klasse 6 gewann die AG-Film der Oberschule Lachendorf mit dem Action-Film „Der Klon“.

Den ersten Sonderpreis für Filme in plattdeutscher Sprache erhielten die Schüler des Christian-Gymnasiums-Hermannsburg mit ihrem Beitrag „Snucken, Immern und dat CGH“. Gleich dahinter überzeigten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Eversen die Jury mit dem Film „Platt maakt Spaaß“ und erhielten ebenfalls einen Sonderpreis.

Durch einen Regionswechsel im traditionsreichen Filmwettbewerb heißt es seit diesem Jahr für die Jugendlichen im Landkreis Celle „Heide-Wendland-Filmklappe“ anstatt „Hannover-Filmklappe“. Die Bedingungen sind identisch, die Landkreisen Harburg, Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Heidekreis und Celle sind nun dabei. Die fünfköpfige Jury besteht aus Filmschaffenden und Pädagogen.

Die Kinos Kammerlichtspiele und Kino Achteinhalb sind Sponsoren des Wettbewerbs und belohnen die Zweitplatzierten mit freien Eintritten. Der Lüneburgische Landschaftsverband stiftet die Geldpreise für Filme in Niederdeutsch. Die Preisverleihung und alle Gewinnerfilme sind auf dem YouTube Kanal der Heide-Wendland-Filmklappe zu sehen. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Homepage des Kreismedienzentrums Landkreis Celle.

lkc
Foto: janeb13 / pixabay

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige