Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Chancen durch Fachkräfteeinwanderung – Kostenfreie Online-Veranstaltung am 16. November

Wie Unternehmen ausländische Fachkräfte gewinnen und die neuen Regeln des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes für sich nutzen können, erfahren sie bei einer kostenfreien Online-Veranstaltung am Donnerstag, 16. November, von 15 bis 16.30 Uhr. Zu dem Termin laden die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) sowie die Arbeitsagenturen Helmstedt, Wolfsburg und Lüneburg-Uelzen ein.

Ina Heier von der Agentur für Arbeit Wolfsburg spricht über die Änderungen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes – und erklärt, welche Neuerungen für Unternehmen relevant sind. Susanne Witte von der Agentur für Arbeit Helmstedt wirft einen Blick auf das Verfahren zur Arbeitsmarktzulassung im Allgemeinen und auf Voraussetzungen für ein Visum sowie auf Beschäftigungserlaubnisse im Speziellen. Außerdem beleuchten die IHKLW-Beraterinnen Heidrun von Wieding und Christiane Hewner die Herausforderungen und Chancen, die die Beschäftigung ausländischer Beschäftigter mit sich bringen.

Hintergrund: Mit der Novelle des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes (FEG) will die Bundesregierung Hürden abbauen und neue Wege für die Einwanderung von Fachkräften aus Drittstaaten schaffen. Ausländische Fachkräfte sollen schneller und unbürokratischer in Deutschland arbeiten können. „Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz bietet Menschen aus Drittländern zukünftig vereinfachte Voraussetzungen für die Erteilung der Beschäftigungserlaubnis und sieht auch Lockerungen im Anerkennungsverfahren vor“, sagt Christiane Hewner, IHKLW-Beraterin International: „In unserer Veranstaltung wollen wir Interessierte über die gesetzlichen Regeln informieren. Außerdem ermöglichen wir einen Blick in die Unternehmenspraxis und zeigen, welche Unterstützung es insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen gibt.“

Die digitale Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe. Weitere Termine mit Informationen rund um die Gewinnung ausländischer Auszubildender, rund das Anerkennungsverfahren sowie das Verfahren für Anpassungs- und Teilqualifikationen sind im Februar, März und Mai 2024 geplant.

Die Teilnahme an der Veranstaltungsreihe ist kostenfrei. Das Programm und die Anmeldung sind hier zu finden: www.ihklw.de/FEGAuftakt2023

Fragen zur Veranstaltung beantwortet IHKLW-Beraterin Christiane Hewner, Tel. 04131 742-161, christiane.hewner@ihklw.de.

PR
Foto: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige
Schlagwörter: