Für viele unbemerkt: Michael Hirte war zu Gast in Wathlingen

Print Friendly, PDF & Email

WATHLINGEN. Wenn eine Firma in heutigen Zeiten seit 25 Jahren besteht, dann ist das erstmal grundsätzlich ein Grund zum Feiern. Gleichzeitig ist es aber auch die Gelegenheit, um besonders den treuen Kunden zu danken. So machte es am Samstag Ingrid Albert, die seit 25 Jahren ein Taxiunternehmen in Wathlingen betreibt.

Auf dem Schützenplatz hatte sie Freunde, Wegbegleiter und Kunden zu einem sommerlichen Fest bei Kaffee und Kuchen, Wathlinger Bier, Bratwurst und vielem mehr eingeladen. Eine Tombola sorgte dafür, das niemand mit leeren Händen nach Hause ging.

Als Highlight des Tages hatte die Unternehmerin allerdings auch Michael Hirte, den Mann mit der Mundharmonika und Sieger des Supertalents im Jahr 2008, eingeladen, der zusammen mit seiner musikalischen Partnerin Simone Oberstein eine Stunde lang die Gäste begeisterte und auch vor und nach seinem Auftritt Gast der Feier war.

Damit aber nicht genug: Am Abend traten auch die „Junx“ aus Hamburg auf.

Da die Feier auf dem etwas abgelegenen Schützenplatz stattfand und hierzu nicht öffentlich eingeladen wurde, blieb die Feier allerdings für viele Wathlinger unbemerkt – dieses allerdings war gewollt.

Redaktion
Celler Presse



%d Bloggern gefällt das:

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen