Celler Schützenfest: Aufmarsch des Schützenzuges vor dem Celler Schloss

Celler Schützenfest: Aufmarsch des Schützenzuges vor dem Celler Schloss

15. Juli 2018 Aus Von Celler Presse

CELLE. Die fünf Celler Schützengesellschaften Neustadt/Altenhäusen, Altencelle/Vorstadt, Neuenhäusen, Altstadt und Hehlentor zogen heute vor das Celler Schloss. Zahlreiche Zuschauer auf der Wegstrecke und vor dem Schloss zeigten sich begeistert über den Sternmarsch zum Schloss. Und „Kamelle“ gab’s auch noch – ganz nach rheinischem Vorbild. Selbstverständlich nahm  die Celler Rheinische Vereinigung am Umzug teil.

       

Das Antreten ist eine Tradition, wie auch der Zapfenstreich am Vorabend. Am heutigen Sonntag marschierten die Schützengesellschaften mit zahlreichen Gastvereinen und Marchingbands, Musik- und Spielmannszügen aus der gesamten Region zum Celler Schloss. Dort traten sie in Formation an.

Norbert Schüpp, Oberster Hauptschaffer, begrüßte nochmals alle Anwesenden, denn er hatte auch schon beim Einzug der Gesellschaften die Veranstaltung moderiert gehabt.

Wie Oberbürgermeister Jörg Nigge in seiner Rede sagte, sei er stolz auf das was die Schützengesellschaften wieder auf die Beine gestellt haben und beeindruckt zugleich. „Das Schützenfest ist fest in der Gesellschaft verankert“, so der Oberbürgermeister. Es sei wichtig, dass das Schützenwesen Traditionen pflege, so seien die Schützen auch eine Brücke zwischen Tradition und Moderne.  Nigge ging auch auf die aktuelle Situation in Celle ein. Er finde es in der aktuellen Charmeoffensive wichtig, dass die Stadt immer grüner, liebens- und lebenswerter werde. Man wolle gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern arbeiten, um den Aufenthaltsqualität in der Altstadt noch weiter zu verbessern und die Attraktivität zu steigern. Die DNA der Stadt müsse gepflegt werden, denn es sei ja schließlich „unsere Stadt“. Mit der Initiative „Celle blüht auf“ seien die Ideen der Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig, jeder könne seine Ideen einbringen oder tatkräftig etwas dafür tun. In der kürzlichen Begrünungsaktion hatten Bürgerinnen und Bürger 100.000 Euro gespendet, Nigge dankte für die Großzügigkeit der Menschen, denn: „Wir leben in einer wunderschönen Stadt.“

„Was alle diese Ideen eint, ist das Gemeinschaftsgefühl, mit der sie ins Werk gesetzt werden. Und dazu könnte die Parole des diesjährigen Schützenfestes kaum stimmiger gewählt sein: „Schützen verbinden – Zusammenhalt sie pflegen!“ „, betonte Nigge und spielte augenzwinkernd auf dieSTAR WARS-Reihe an, doch das gemeinschaftliche Fest verbinde die Gesellschaften auch in Wirklichkeit.

Nach dem offiziellen Teil der Fahnenträger und der Könige der Gesellschaften, stand nun noch die Kür der neuen Minikönige 2018 auf dem Plan.

AC Vorstadt Jacquim Cohrs 93,7 Ring
Altstadt Michael Jacobi 9,8 Schuss
Hehlentor Lennart Feder 10,5 Schuss
Neustadt Lucy Ann Tschage 62 Ring
Neuenhäusen Jaana Müller 10,5 Teiler

Bevor die Gesellschaften wieder Richtung Schützenplatz zogen, musste der Bürgerkönig proklamiert werden. In diesem Jahr freute sich:

Detlef Schiano 10,7 Schuss

über die unverhoffte Ehre.

Dann war es so weit, die Schützengesellschaften machten sich startklar und marschierten vom Celler Schloss einmal im großen Schlenker quer durch die Altstadt zum Alten Rathaus. Hier positionierte sich das Schützencorps Neuenhäusen von 1815 e. V. von Hauptkönig Sven Koop. Spalier stehend begrüßten sie die vorbeiziehenden anderen Gesellschaften.

Dieser letzte Akt war der Schlusspunkt eines stimmungsvollen Festumzuges mit dem Ziel Festplatz, wo die Gesellschaften bei bestem Wetter weiter feiern können.

Redaktion
Celler Presse

Fotos: Ayad Murat, Birgit Stephani, Bernd Franke, Tobias Franke





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige