„Innovationspreis Tierwohl“ neu ausgelobt

NIEDERSACHSEN. Die Initiative Tierwohl (ITW) hat den „Innovationspreis Tierwohl“ ins Leben gerufen. Schweine-, Hähnchen- und Putenhalter, Fachexperten sowie Wissenschaftler können sich mit ihren innovativen Ideen und Projekten um den Preis bewerben. Die ITW zeichnet Ideen aus, die das Tierwohl, dessen Messbarkeit beziehungsweise die Tiergesundheit in der Nutztierhaltung von Schweinen, Hähnchen und Puten fördern.

Für bereits umgesetzte Ideen können die Bewerber ebenso ein Preisgeld erhalten wie für erst ausformulierte Konzepte. Darüber hinaus unterstützt die ITW im Rahmen des „Innovationspreises Tierwohl“ Projekte zur praktischen Umsetzung neuester Erkenntnisse zu mehr Tierwohl durch eine finanzielle Förderung. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen sowohl für ein Preisgeld wie auch die Projektförderung ist der 1. Oktober. Die Gewinner des Preisgelds erhalten jeweils 10.000 Euro, für die Zweitplatzierten gibt es 7.000 Euro, für den dritten Platz 5.000 Euro. Die Höhe der Projektförderung ist nicht festgelegt. Sie wird von der konkreten Bewertung der Projekte und den voraussichtlichen Kosten abhängen. Die ITW plant den „Innovationspreis Tierwohl“ jährlich auszuloben. Weiterführende Informationen: www.innovationspreis-tierwohl.de.

LPD
Foto: WING

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: