Geologe wehrt sich gegen Darstellungen von K+S zur Abdeckung der Kalihalde in Wathlingen

WATHLINGEN. Der Geologe Dr. Ralf Krupp aus Burgdorf reagiert in einem offenen Brief recht unwirsch auf seiner Feststellung nach falschen Behauptungen von Vertretern der Firma K+S im Zusammenhang mit dem K+S Projekt zur Abdeckung der Kalihalde in Wathlingen. Dazu schreibt er an den Vorstandsvorsitzenden der K+S AG: “Aus gegebenem Anlass wende ich mich heute an K+S und zugleich an die Öffentlichkeit, um falschen Behauptungen von K+S Vertretern entgegen zu treten. Eine Weitergabe meines offenen Briefs an Dritte ist ausdrücklich gestattet und erwünscht.” Den offenen Brief veröffentlichen wir hier im Wortlaut:

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: