Geologe wehrt sich gegen Darstellungen von K+S zur Abdeckung der Kalihalde in Wathlingen

Print Friendly, PDF & Email

WATHLINGEN. Der Geologe Dr. Ralf Krupp aus Burgdorf reagiert in einem offenen Brief recht unwirsch auf seiner Feststellung nach falschen Behauptungen von Vertretern der Firma K+S im Zusammenhang mit dem K+S Projekt zur Abdeckung der Kalihalde in Wathlingen. Dazu schreibt er an den Vorstandsvorsitzenden der K+S AG: „Aus gegebenem Anlass wende ich mich heute an K+S und zugleich an die Öffentlichkeit, um falschen Behauptungen von K+S Vertretern entgegen zu treten. Eine Weitergabe meines offenen Briefs an Dritte ist ausdrücklich gestattet und erwünscht.“ Den offenen Brief veröffentlichen wir hier im Wortlaut:

PR



%d Bloggern gefällt das: