Frisch ans Werk: Das Projekt „Frauen(t)räume – Räume für Frauen“ legt aktuelles Programm vor

Print Friendly, PDF & Email

VORWERK. Seit Mai letzten Jahres gibt es viel Programm in einem der ehemaligen Briten-Häuser in Vorwerk, konkret im Talweg 7. Das Land Niedersachsen fördert das Begegnungszentrum für Frauen, das durch die Celler Zuwanderungsagentur geleitet wird.

Genau das mag für Verwirrungen sorgen. Denn das Begegnungszentrum steht nicht nur geflüchteten Frauen, sondern allen Frauen offen. Geboren ist die Idee zwar durch die Integrationsaufgabe – doch wie kann Integration verschiedener Bevölkerungsgruppen gelingen, wenn sich nicht all‘ diese Gruppen begegnen?!? Genau das ist im „Frauen(t)räume – Räume für Frauen“ möglich und erwünscht. Inzwischen arbeiten im Selbstverwaltungsteam des Projektes Frauen unterschiedlicher Nationalitäten und Glaubensrichtungen zusammen. Mit einem offenen Ohr in die Nachbarschaft versuchen sie, Wünsche wahrzunehmen und diese zu erfüllen. So ist auch das aktuelle Programm entstanden:

MONTAG – ab 4. März jeden Montag von 16.30 bis 18.30 Uhr: „Garten(t)räume“ – „Wir gestalten und pflegen den Garten rund um das Haus „Frauen(t)räume“ und wagen uns auch an Bauprojekte. Im Frühjahr wird der Grundstein für ein schönes Gartenjahr gelegt.“

DIENSTAG – jeden Dienstag findet von 15 bis 16 Uhr eine offene Sprechstunde statt.

DIENSTAG – jeden 4. Dienstag im Monat, also 26.2., 26.3., 23.4., usf., Start 16.30 Uhr: „Leckereien aus aller Welt“ – „Wir kochen und backen unsere Lieblingsrezepte und was wir schon immer mal ausprobieren wollten. Wegen der Planung bitte eine Woche vorher anmelden.“

MITTWOCH – in der Regel jeden 1. Mittwoch im Monat (Ausnahme im Mai), also 6.3., 3.4., 8.5., usf., von 16.30 bis 18.30 Uhr: „Body & Soul“ – „Wir lassen es uns gut gehen und verschönern uns auch mal (u.a. mit Hennatattoos).“

DONNERSTAG – jeden 2. + 4. Donnerstag im Monat, also 14.3., 28.3., 11.4., usf., von 13 bis 15 Uhr: „Kreativwerkstatt“ – „Es wird genäht, gestrickt, gehäkelt, gemalt, gebastelt. Im März starten wir unter Anleitung mit Patchworkarbeiten.“

FREITAG – jeden Freitag treffen wir uns von 16 bis 17.30 Uhr unter dem Motto „Auf ins Wochenende!“ – „Frauen, so verschieden sie sind – Cellenserinnen und neu Hinzugezogene; egal, woran sie glauben oder wie alt sie sind – begegnen sich auf Augenhöhe, treffen sich zum Teetrinken, zum Erzählen, zum Kennenlernen, …“

Die Frauen des Selbstverwaltungsteams im Projekt „Frauen(t)räume – Räume für Frauen“ freuen sich über den Besuch weiterer interessierter Frauen! Antworten auf Nachfragen gibt Monika Rietze, Bildungsmanagerin in der Celler Zuwanderungsagentur, unter (05141) 12-5605 oder via E-Mail an monika.rietze@celle.de.

PR





%d Bloggern gefällt das: