Neue Kindergartenleitungen – Ortsrat heißt Ahrens-Matzen willkommen

EVERSEN. Seit Februar hat der Kindergarten in Eversen sowie der Kooperationskindergarten in der Lukenstraße in Bergen eine neue Leitung: Petra Ahrens-Matzen, zuvor Leiterin in der Lukenstraße, ist nun für den Kindergarten Eversen verantwortlich und umgekehrt ist Katja Poluschik Leiterin in der Lukenstraße, nachdem sie zuvor in Eversen die Leitung inne hatte.

Ortsrat trifft Leiterin: Ros-Marie Siemsglüß, Wilhelm Bruns (Mitte hinten), Björn Frieling (Mitte vorn), Petra Ahrens-Matzen und Gerd Friedrich

Die Gründe für den Tausch liegen im geplanten Anbau der Krippe in Eversen, der im Frühjahr beginnen wird. „Die Betreuung von Kindern im Krippenalter ist ein eigenes pädagogisches Aufgabengebiet“, erläutert Karen Schledermann von der Stadtverwaltung Bergen. Die Leiterin des Kindergartens in Eversen sei daher gefordert, die Bauarbeiten unter den Gesichtspunkten der besonderen Anforderungen an die Betreuung von Kindern im Krippenalter zu begleiten. „Es ist unerlässlich, dass für diese Aufgaben entsprechende Fortbildungen absolviert werden und Zusatzqualifikationen erworben werden“, so Schledermann. Für den Leiterinnenwechsel spreche, dass Poluschik in naher Zukunft ohnehin in Rente ginge und es nicht nachhaltig sei, wenn sie sich für dieses Aufgabengebiet zunächst qualifiziere und dann kurze Zeit später in Rente ginge. Ihre langjährige Erfahrung könne Poluschik im Kindergarten Lukenstraße für die Einrichtung und die Familien und Kinder hervorragend einbringen.

Petra Ahrens-Matzen muss sich in Eversen mit dem neuen Krippenanbau für 15 Kinder nun neuen Herausforderungen stellen. Ende 2019 soll der Anbau fertiggestellt sein. „Es kommt mir vor, als wenn ich schon ein halbes Jahr hier wäre“, sagt Ahrens-Matzen. Kürzlich hat der Ortsrat Eversen die neue Leiterin begrüßt und ihr nicht nur ein „offenes Ohr“, sondern auch Unterstützung zugesagt, falls diese benötigt werde. „Wir sind froh, dass die Krippe kommt, da der Bedarf an Krippenplätzen vorhanden ist“, sagt Ortsbürgermeister Gerd Friedrich. Auf Initiative des Ortsrats seien Bürgerinnen und Bürger im Jahr 2018 nach ihren Betreuungswünschen für das Krippenalter unter drei Jahren befragt worden. Die Nachfrage berufstätiger Mütter nach Betreuungsplätzen im Krippenalter sei enorm angewachsen, darauf müsse reagiert werden.

Schon nach einigen arbeitsreichen Wochen kann Ahrens-Matzen in Eversen zumindest eines sicher feststellen: „Ich finde es gut, dass ich hier so offen aufgenommen wurde.“

PR
Foto: Katharina Hoopmann

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: