Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Lachendorf

LACHENDORF. Kürzlich fand im Olen Drallen Hof in Lachendorf die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Lachendorf statt. Musikalisch wurde der Abend von den Musikerinnen und Musikern des Musikzuges Lachendorf begleitet. Ortsbrandmeister Sven Meiners eröffnete die Versammlung mit dem Jahresmotto „Zukunft gestalten, Deine Feuerwehr!“ und begrüßte alle Anwesenden, besonders begrüßte er den Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke, Bürgermeister Hartmut Ostermann, den stellv. Kreisbrandmeister Dirk Heindorff, Gemeindebrandmeister Horst Busch, sowie Abordnungen der Nachbarfeuerwehren, des DRK und Schützenverein.

Ortsbrandmeister Meiners hielt seinen Jahresbericht, er begann mit dem ersten Einsatz des Jahres am 1.1.18 und endete mit dem letzten Einsatz des Jahres am 31.12.2018. Insgesamt wurde die Wehr zu 29 Einsätzen alarmiert, die sich in 12 Brandeinsätze, 1 Löschhilfe, 14 technische Hilfen und 2 Fehlalarme aufteilen. Die meisten Dienststunden haben Dennis Bechstein, Jannis Hennecke und Laurin Habermann erreicht. Die Wehr hat einen Mitgliederstand von 307, die sich wie folgt aufteilen. Einsatzabteilung 79, Altersabteilung 30, Förderer 140, Jugendfeuerwehr 27, Musikzug 50, wovon 18 Kameraden auch ihren aktiven Dienst versehen.

Nach den Berichten der weiteren Funktionsträger wurde Sebastian Krawietz als Gruppenführer III.Gruppe verabschiedet. Zum Gruppenführer der I. Gruppe wurde Thomas Neumüller wiedergewählt. Zum stellv. Gruppenführer der I. Gruppe wurde Michael Knobel gewählt. Aus dem Amt des stellv. Jugendfeuerwehrwartes wurde Hendrik Keilwitz verabschiedet. Weiter wurde Timo Terpe als Atemschutzgerätwart verabschiedet und Julian Harness in das Amt neu gewählt.

Anschließend ehrte Ortsbrandmeister Meiners die beiden Jugendfeuerwehrmitglieder Pepe Köpke und Lasse Meier, die erneut zum Jugendsprecher gewählt wurden.
Felix Ahlvers, Alexander Feldhaus und Dennis Oppermann wurden verpflichtet und offiziell in die Feuerwehr Lachendorf aufgenommen. Weiter wurde Dennis Oppermann zum Feuerwehrmann und Marieke Cammann zur Feuerwehrfrau befördert. Die Kameraden Adrian Lapadat-Barbu , Marcel Goetze und Jonas Hennig wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Die Kameraden Michael Nicholson, Julio Behrmann und Marius Zerbst haben die erforderlichen Lehrgänge besucht und Dienstzeiten absolviert und wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert.

Anschließend beförderte Meiners den Musikzugführer Peter Trumann zum 1.Hauptfeuerwehrmann. Peter ist seit 21 Jahren in der Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr und 14 Jahre länger im Musikzug. Meiners dankte ihm für seine Dienste und sprach die Beförderung mit großer Freude aus. Zum Ende wurde der 1.Hauptfeuerwehrmann Helmut Flesch aus dem aktiven Dienst in die Altersabteilung entlassen.

Samtgemeindebürgermeister Jörn Warncke durfte die Ehrungen durchführen. Für 50jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Rolf Deecke und Edmund Rienas ausgezeichnet. Gemeindebrandmeister Horst Busch beförderte die Kameraden Christoph Röver und Thomas Neumüller zu Hauptlöschmeistern und Dennis Bechstein zum Löschmeister. Anschließend wurden die Ehrungen und Beförderungen des Musikzuges durchgeführt. Zur Obermusikerin wurde Lara Klabe befördert.
Die Bandschnalle der Bundesvereinigung dt. Musikerverbände e.V. in Silber für 20jährige Tätigkeit wurde an Sven Röder, Frederic Röver, Alexander Schliewe und Michael Thies verliehen. Die Bandschnalle in Silber für 25jährige Tätigkeit wurde an Christoph Röver verliehen. Die Musikerinnen Stella Behr und Petra Deppner konnten die Bandschnalle in Gold mit Kranz und Diamant für 40jährige Tätigkeit entgegen nehmen. Im Anschluss lud Ortsbrandmeister Sven Meiners zur Vesper ein und schloss die Versammlung mit dem alten Wahlspruch: Allzeit gut Wehr.

Isabell Ehms

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: