Orientierung für den Schulwechsel – Schnuppertag am CGH

Print Friendly, PDF & Email

HERMANNSBURG. Der Übergang an die weiterführende Schule ist für die Kinder wie auch deren Eltern ein großer Schritt. Mit seinem „Schnuppertag“ leistet das Christian-Gymnasium Hermannsburg (CGH) hierbei jedes Jahr eine Hilfestellung – so auch am vergangenen Freitag.

Auch die Bläserklasse gewährte beim Schnuppertag Einblicke in ihren Alltag.

„Sinn und Zweck der Veranstaltung ist es, das vielfältige Angebot unserer Schule vorzustellen“, sagte Susanne Uth, Unterstufenkoordinatorin am CGH und Organisatorin des Nachmittags. Es gelte, den angehenden Schülern und ihren Erziehungsberechtigten eine Orientierungshilfe zu bieten, denn schließlich gebe es viel zu entscheiden: Soll das Kind in den Halbtags- oder Ganztagsunterricht gehen, soll es Französisch oder Latein als zweite Fremdsprache wählen und sich vielleicht für die Chor- oder Bläserklasse anmelden? Auch sei es interessant zu erfahren, welche Arbeitsgemeinschaften für die Fünftklässler angeboten und wer die neuen Klassenlehrkräfte sein werden.

Um diese Fragen ging es bei dem abwechslungsreichen Programm, das neben Informationen für die Eltern auch kleine Probeunterrichtsstunden in Französisch und Latein für die angehenden Gymnasiasten und Instrumenten-Workshops mit Schülern der Musikklassen umfasste. Schüler aus den 10. Klassen führten die Kinder durch die Schule und in der Aula gab es Musik, Präsentationen der Arbeitsgemeinschaften und nicht zuletzt eine Begrüßung durch den Schulleiter Michael Zilk und die künftigen Klassenlehrer-Teams des Jahrgangs 5.

„Wir freuen uns über das große Interesse“, sagte Uth angesichts von 150 Kindern, die mit ihren Eltern gekommen waren, um das Christian-Gymnasium kennenzulernen, und dankte ihren Kollegen und den beteiligten Schülern für ihr Engagement.

Sebastian Salie
Foto: Sebastian Salie

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: