Anzeige

Kirchenrenovierung Sülze in Bild und Ton

SÜLZE. Am kommenden Sonntag, 17. März, wird die Fabian-und-Sebastian-Kirche in Sülze zum Kino. Um 18 Uhr wird im großen Rahmen der fertig geschnittene Film gezeigt, dessen Aufnahmen während der Baumaßnahme 2007 entstanden sind. Der Film dauert zwei Stunden, der Eintritt ist frei.

Foto der Fachwerksanierung

Vor 12 Jahren begann das Projekt, das sich am Ende als die größte Baumaßnahme an der Sülze Kirche seit ihrer Verlängerung im Jahre 1897 herausstellen sollte. Filmemacher Uwe Ulrich begleitete alles dokumentarisch. Im Januar 2019 dieses Jahres konnte die Gemeinde bereits Ulrichs Film von der Wiedereinweihung der Kirche zeigen. Von noch größerem öffentlichen Interesse dürfte jedoch sein jetzt fertig gewordener Film über die gesamte Baumaßnahme sein.

Ursprünglich ging es bei dem Projekt 2007 nur um die Sanierung des Fachwerks und die Erneuerung der Heizung. Im Laufe der Arbeiten zeigte sich allerdings dringender Handlungsbedarf. So mussten die Emporen, um nicht abzustürzen, neue Balken haben. Durch Spenden aus der Gemeinde konnte eine versenkbare Bühne gebaut und der Altar gereinigt werden. Die Unterstützung des Kirchenkreises sicherte schließlich noch die Kirchenbankrenovierung. Zeitweilig wurde das Kirchendach nur noch durch Stützen gehalten, während darunter das gesamte Fachwerk saniert wurde. Es blieb buchstäblich kein Stein auf dem anderen. Die spektakulären Aufnahmen dieser Phase interessieren Kirchenmitglieder und Geschichtsbegeisterte gleichermaßen.

PR






Anzeige


Anzeige