Kinder-Uni „Collegium Cellense“: „Wie lebten die Piraten in der Karibik?“

CELLE. Die Kinder-Uni „Collegium Cellense“ macht Kindern im Alter zwischen 8 und 12 Jahren auch im Frühjahrssemester 2019 wissenschaftliche Themen, Forschung, Technik, Lebenswelten und Fragestellungen außerschulisch zugänglich und fördert zusätzlich die Wissbegierde der Kinder.

In der dritten Vorlesung des Semesters am Dienstag, den 19. März 2019 beschäftigt sich Prof. Dr. Claudia Schnurmann von der Universität Hamburg, mit der Frage, wie Piraten damals lebten. Denn habt ihr euch auch schon mal als Pirat verkleidet – mit Hut, Augenklappe und Entermesser? So lustig das zu Karneval ist, die Wirklichkeit sah früher ganz anders aus: Die Piraten der Karibik waren vor rund 300 Jahren Kriminelle, die sich herzlich wenig um ihre Opfer kümmerten und einfach nur selbst überleben wollten. Claudia Schnurmann entführt euch in die Welt von harten Kerlen, denen man nicht nacheifern sollte, die uns aber dennoch faszinieren.

Die Kinder-Uni „Collegium Cellense“ ist ein Projekt der CD-Kaserne in Kooperation mit der Volkshochschule Celle und wird gefördert durch die Bürgerstiftung Celle.

Die Kinder-Uni arbeitet wie eine Universität – ohne Zulassungsbeschränkungen, einer großen Eröffnungsveranstaltung für die ganze Familie, mit fünf Vorlesungen und einer Exkursion in diesem Semester für alle „Studenten_innen und einem echten „Universitätsausweis“. Mit diesem Studenten-Ausweis ist der Zutritt zu sämtlichen Lesungen des Frühjahrssemesters 2019 möglich. Dieser ist für € 10,00 bei der Volkshochschule Celle, Trift 20, 29221 Celle und in der Verwaltung der CD-Kaserne gGmbH, Hannoversche Straße 30 B, 29221 Celle erhältlich. Wer erstmals in die Studentenwelt vom „Collegium Cellense“ hineinschnuppern möchte, kann an der Eintrittskasse einen Tagesausweis für 2,00€ erwerben.

Einlass: 16:00 Uhr | Beginn: 16:30 Uhr | Ende ca. 17:30 Uhr

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: