Vollsperrung der Bundesstraße 3 zwischen Offen und Bergen *** aktualisiert

BERGEN. Ein mit zwei Personen besetztes Fahrzeug ist aus bislang ungeklärter Ursache frontal gegen einen Baum gestoßen. Beide Fahrzeuginsassen wurden dabei verletzt. Die Feuerwehren der Stadt Bergen kontrollierten das Fahrzeug nach weiteren Insassen, stellte den Brandschutz sicher und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf.

Eine technische Rettung mittels Schere/Spreizer war nicht erforderlich. Zur Art und Schwere von Verletzungen und der Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Nach Mitteilung der Polizei war eine 30-Jährige mit ihrem Mazda 3 nach links von der Straße abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt. Dabei wurde sie zunächst im PKW eingeklemmt und schwer verletzt. Ihr ordentlich im Kindersitz mitfahrender 5-jähriger Sohn erlitt mittelschwere Verletzungen. Beide Insassen wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Kenntnisstand nicht. Am PKW entstand Totalschaden.

Hinweise auf Beteiligung anderer Personen haben sich nicht ergeben. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Neben der Polizei waren auch die Feuerwehren aus Bergen und Offen zwei Rettungswagen und der Notarzt eingesetzt.

Die Bundesstraße 3 war aufgrund der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme von ca. 13:45 Uhr bis 14:45 Uhr auf dem Teilstück temporär komplett bzw. einseitig gesperrt.

Theo Gehnke / ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: