Ergänzung zu Meldung „Toter Säugling im Auto aufgefunden“

LACHENDORF. Im Fall des in Lachendorf im Landkreis Celle in einem Auto tot unter dem Fahrersitz aufgefundenen Säuglings hat die Mutter die Aussage bei der Polizei verweigert. Sie wird inzwischen anwaltlich beraten.

Ihr Ehemann machte von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch. Das Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung steht noch aus. Erfahrungsgemäß werden die in Auftrag gegebenen Untersuchungen einige Zeit in Anspruch nehmen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern in dieser Sache an. Weitere Auskünfte können derzeit nicht erteilt werden.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: