„Möge die Nacht mit uns sein! – Astronomietag 2019“

Print Friendly, PDF & Email

HERMANNSBURG. Am Samstag, 30. März, findet wieder der Astronomietag der Vereinigung der Sternfreunde e.V. statt, an dem bundesweit Observatorien, Sternwarten und Institute ihre Türen für interessierte Besucher aller Altersgruppen öffnen. Auch der Verein Sternwarte Südheide e.V. bietet in Kooperation mit dem Christian-Gymnasium Hermannsburg ein vielfältiges Programm an.

Der bundesweite Astronomietag findet nun bereits zum 17. Mal statt und steht dieses Jahr unter dem Motto „Möge die Nacht mit uns sein – Licht aus, Sterne an!“. Damit soll auf die negativen Folgen von ständiger nächtlicher Beleuchtung aufmerksam gemacht werden. Denn die zahlreichen Lampen und Leuchtreklamen, die vielerorts die ganze Nacht brennen, stören nicht nur beim „Sternegucken“, sondern haben auch negative Folgen für den Biorhythmus von Menschen und Tieren. Die Umweltschutzorganisation WWF ruft daher an diesem Tag auch zur „Earth hour“ auf – ab 20:30 Uhr Ortszeit sollen die Lampen mal für eine Stunde ausgeschaltet bleiben, was die perfekte Gelegenheit bietet, einfach mal den Sternenhimmel zu genießen. Viele Vereine und Sternwarten bieten aber auch bereits tagsüber ein Programm an, so auch der Verein Sternwarte Südheide e.V..

Von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr besteht die Gelegenheit, in der Mensa des Christian-Gymnasiums Hermannsburg an vielen kleinen Ständen einen Einblick in die Welt der Astronomie und die vielfältige Arbeit des Vereins zu erhalten. Die Besucher können sich dabei u.a. auf einen Rundgang zu den Planeten mitnehmen lassen, die verschiedensten Bauformen von Teleskopen kennenlernen oder herausfinden, wie man mithilfe der Radioastronomie Himmelskörper untersuchen kann, die für das Auge unsichtbar sind. Bei guten Wetterbedingungen wird auch eine Beobachtung der Sonne möglich sein, außerdem wird das Projekt zum selbstgebauten Dobson-Teleskop des Vereins vorgestellt. Viele praktische Tipps für die Planung und Durchführung eigener Beobachtungen erhalten die Besucher auch im Vortag des Astrophotographen Jörg Weiskopf vom Arbeitskreis Astronomie Handeloh um 15:00 Uhr. Neben einer Filmvorführung mit eigenen Aufnahmen wird er erläutern, wie beeindruckende Aufnahmen des Nachthimmels bereits mit einfachen Mitteln möglich sind.
Diese Tipps können dann am Abend auch gleich umgesetzt werden, denn bei klarem Himmel findet ab 19:30 Uhr auf dem Gelände der Sternwarte an der Alten Celler Heerstraße ein Beobachtungsabend statt. Eigenen Teleskope und Ferngläser dürfen dazu gern mitgebracht werden, das voraussichtliche Ende der Veranstaltung ist dann 23:00 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins (www.sternwarte-suedheide.de) und der Seite der VdS e.V. (www.astronomietag.de).

PR
Fotos: Frank Pfeifer und Klaus-Achim Kratzsch

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: