Neue Ausblicke auf Bauhaus in Celle – Schülerwettbewerb entdeckt Neuland

CELLE. „Ihr seid die Besten und Ihr seid einmalig“, mit diesen Worten eröffnete Wulf Haack als Sprecher der Bürgerinitiative „Bauhaus Schauhaus: Otto Haesler“ die Preisverleihung im Handy-Fotowettbewerb für Schüler „Knippsma OTTOS SCHÖNSTE BAUHÄUSER“. Denn es ist einmalig, dass Kinder und Jugendliche im internationalen Bauhausjahr die zentralen Akteure sind. Sie haben ihre Handys und iPhones auf eine große Epoche der Baugeschichte gerichtet und damit ihre ureigene, persönliche Wahrnehmung anschaubar gemacht. Das hat es im Bauhausbereich bislang noch nie gegeben.

Gruppenbild der Preisträger mit Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge. Im Hintergrund die Wettbewerbsjury. Ingo Misiak, Firma Photo Professional; Silke Wendt, Agentur W2 Werbetechnik; Frank Simon, Architekt; Diedrich Klatt, Sprecher der Wettbewerbsjury. Es fehlt Kristina Tochtermann von der gleichnamigen Werbeagentur, die als Mitglied der Bürgerinitiative die Veranstaltung in der Stadtbibliothek federführend vorbereitet hat

Die 20 Preisträger konnten aus der Hand von Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge ihre Urkunden und Preise entgegennehmen. Dietrich Klatt, Sprecher der hochkarätig besetzten Wettbewerbsjury, fand die richtigen Worte für die erfolgreichen Schüler: „Haesler wäre begeistert gewesen und hätte die 20 Siegerfotos auf dem Fotoportal Instagram hochgeladen.“ Dieser rhetorische Brückenschlag aus der Bauhauszeit in das Handyzeitalter kam bei den Schülern gut an. Der spontane Vorschlag des Oberbürgermeisters, die Fotos aller Gewinner am 10. Mai in der zentralen Bauhausveranstaltung der Stadt auszustellen, zeigte, dass der Funke von den Werken der jungen Menschen übergesprungen ist. Und eine Einladung zur Festveranstaltung gab es für alle Gewinner extra. Das wird ein Tag sein, den die Schüler nie vergessen werden.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: