Jugendfeuerwehren messen sich bei den Leistungswettbewerben der Kreisjugendfeuerwehr Celle in Hermannsburg

HERMANNSBURG. Die diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrleistungswettbewerbe fanden am Samstag, den 18. Mai 2018 in Hermannsburg statt. Elf Gruppen haben sich bei sommerlichem Wetter beim Bundeswettbewerb der deutschen Jugendfeuerwehr, der sich in zwei Teile aufteilt, gemessen.

Die Jugendfeuerwehrgruppe Müden „Rot“ stand nach der Auswertung als Sieger vor der Gruppe Müden „Gelb“ beim diesjährigen Leistungswettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr Celle in Hermannsburg fest.
reisjugendfeuerwehrwartin Sarah Jacobi (rechts) und Kreisbrandmeister Volker Prüsse (4. v. rechts) mit den Gruppenführern der teilnehmenden Jugendfeuerwehren bei den diesjährigen Leistungswettbewerben der Kreisjugendfeuerwehr Celle.

Der A-Teil besteht aus einer Löschangriffsübung, in den Hindernissen, wie zum Beispiel ein Wassergraben sowie ein Kriechtunnel eingebaut wurden. Vier Gruppenmitglieder müssen zum Abschluss des A-Teils verschiedene Knoten binden. Der B-Teil ist ein 400-Meter-Staffellauf, in dem auch einige Aufgaben eingebaut sind, wie z.B. das Aufrollen eines C-Schlauches, Überwinden eines Laufbrettes und das Ankuppeln eines C-Rohres an einen Schlauch und befestigen einer Leine. Das Wettbewerbsrichterteam, welches an diesem Tage die Übungen beobachtete und bewertete, stellte gute bis sehr gute Leistungen aller teilnehmenden Gruppen fest. Betreuer und Gäste aus den jeweiligen Orten feuerten ihre Kinder und Jugendlichen bei den zu erledigen Aufgaben kräftig an. Unter den Zuschauern waren auch wieder einige Feuerwehrführungskräfte aus dem gesamten Landkreis Celle, die sich über den Einsatz der Jugendfeuerwehren freuten.

Ein Teil der zu absolvierenden Übungen des Bundeswettkampfes der Deutschen Jugendfeuerwehr ist u.a. das richtige Binden von verschiedenen Knoten auf Zeit.

Kreisjugendfeuerwehrwartin Sarah Jacobi konnte nach der Auswertung die Plakette für den Sieger an die Gruppe Müden „Rot“ überreichen, die in vier Wochen, gemeinsam mit der zweitplatzierten Gruppe Müden „Gelb“, den Landkreis Celle bei den Bezirkswettbewerben in Faßberg vertreten wird. Platz 3 ging an die Gruppe 1 der Jugendfeuerwehr Eldingen vor der JF Faßberg und der JF Baven. Auf den weiteren Plätzen landeten die Gruppen aus Eschede, Sülze, Bergen, Eversen/Sülze, Eldingen 2 und Unterlüß.

Das noch namenlose Maskottchen der Kreisjugendfeuerwehr Celle durfte an diesem Tag auf keinen Fall fehlen. Während des diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers soll es getauft werden.

Kreisbrandmeister Volker Prüsse war sehr zufrieden von den Leistungen der angetretenen Gruppen und freute sich über das Engagement der Kinder und Jugendlichen. Er dankte allen Organisatoren und Wettbewerbsrichtern für ihre Arbeit, ohne die solch ein Wettbewerb nicht möglich wäre. Volker Prüsse wünschte den beiden Gruppen aus Müden viel Spaß und Erfolg beim Bezirkswettbewerb am 22. und 23. Juni.

Olaf Rebmann
Fotos: Olaf Rebmann

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: