Ferienpassaktion bei der Polizei Celle

CELLE. Etwa 30 Kinder aus dem Landkreis Celle im Alter von acht bis zwölf Jahren besuchten heute Vormittag (Dienstag, 09.07.2019) die Dienststelle der Polizeiinspektion Celle in der Jägerstraße. Auf dem Programm stand zunächst ein wenig „Theorie“, begleitet durch die Präventionsbeauftragten Doris Adlung und Christina Riebandt.

Die Kinder erfuhren aus erster Hand, warum man nicht mit Fremden mitgeht, wie man sich als Zeuge verhält und wie man einen Notruf absetzt. Nach eine intensiven „Spurensuche“ mit dem Material der Profis wurden die Themen „Zivilcourage“ und „Stopp-Sagen“ behandelt. Anschließend ging es an die frische Luft. Die Kinder erlebten einen Einsatz der Diensthunde und waren erstaunt, was die alles können!
Täter festnehmen, Diebesgut suchen, Betäubungsmittel erschnüffeln….

Ein Streifenwagen wurden besichtigt, das Schießkino und natürlich das Highlight, die Gewahrsamszellen! Weil gerade niemand darin einsaß, durften die Kinder in die Zellen hinein und fanden übereinstimmend, dass es dort nicht gerade gemütlich ist. Während der Veranstaltung reifte bei dem einen oder anderen Kind die Entscheidung, später auch mal Polizistin oder Polizist zu werden!

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: