Polizei sucht Opfer und Täter nach mutmaßlichem Raub im Eilensteg

CELLE. Eine Anwohnerin beobachtete am Mittwoch, 19.06.2019, durch das Fenster ihrer Wohnung im Eilensteg einen besorgniserregenden Vorfall, der sich direkt auf dem Rasen vor ihrem Mehrfamilienhaus abgespielt hatte. Gegen 20:15 Uhr bemerkte die Zeugin drei junge Männer vor ihrem Küchenfenster. Einer hatte einen der anderen gepackt und geschubst. Dabei trug der Täter ein Messer in der Hand.

Als die Anwohnerin sich bemerkbar machte und ans Fenster klopfte, erschrak sich der Täter und ließ von dem Jungen ab. Sein Messer warf er fort und lief davon. Die beiden anderen Jungen entfernten sich ebenfalls, konnten durch die Zeugin jedoch noch befragt werden, was denn passiert sei. Die beiden gaben zur Antwort, dass sie bedroht und abgezockt worden seien. Der Täter habe ihnen ein Handy geraubt. Sie wollten nun nach Hause gehen, um die Polizei zu alarmieren. Die Zeugin gab den beiden geschädigten Jungen noch ihren Namen zur Kenntnis, damit sie sie als Zeugin angeben können. Anschließend nahm die Zeugin Kontakt mit ihrer Nachbarin auf, um das Messer in deren Garten zu suchen. Die Polizei wurde hinzugerufen und auch das Messer wurde gefunden. Leider konnte die Identität der beiden Opfer bis heute nicht geklärt werden, denn sie haben sich nicht bei der Polizei gemeldet. Auch zur Person des Täters haben sich bisher keine Hinweise ergeben.

Mit diesem Presseaufruf bittet die Polizei Celle ganz besonders die beiden Opfer, sich umgehend zu melden, damit weitere Ermittlungenerfolgen können.

Beschreibung der Opfer:
Opfer 1: männlich, ca. 1,75m groß, kräftig
18-20 Jahre
deutsch
Haare dunkelblond, oben etwas länger, Seiten ebenfalls kurz
bekleidet mit einem blauen T-Shirt und einer kurzen Hose.

Das zweite Opfer soll ganz ähnlich ausgesehen haben.

Täter:
männlich, kräftige Statur, ca. 1,85m groß,
18-25 Jahre
deutsch
Haare dunkelblond, oben etwas länger, Seiten kurz
Tattoo am rechten Unterarm
bekleidet mit einem hellen T-Shirt und einer dunkelgrünen Hose.

Hinweise zur Tataufklärung nimmmt die Polizei Celle unter Telefon 05141/277-215 entgegen.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: