Tragischer Badeunfall am Silbersee

CELLE/GARßEN. Am Donnerstag um 16:41 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle mit der Tauchergruppe und der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache, die DLRG Celle, der Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber sowie die Polizei Celle zu einem Badeunfall an den Silbersee im Stadtteil Vorwerk alarmiert. Nach ersten Angaben sollte ein Kind im Badesee vermisst werden.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Meldung. Unverzüglich ging ein Feuerwehrmann an der Unglücksstelle ins Wasser und konnte nach kurzer Zeit die Jugendliche unter Wasser ertasten und aus dem Wasser retten. Am Ufer wurden sofort Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet. Hierbei arbeiteten die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr Hand in Hand. Durch den Notarzt eines Rettungshubschraubers aus Hannover wurde die notärztliche Versorgung vor Ort übernommen. Die Jugendliche wurde in ein Celler Krankenhaus zur weiteren Versorgung transportiert. Zur Unfallursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Ebenfalls im Einsatz war ein Notfallseelsorger.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei handelt es sich bei der Verunglückten um ein 14 Jahre altes Mädchen aus Garßen. Trauriger Weise ist das Mädchen noch am frühen Abend im AKH verstorben.

ots/Florian Persuhn
Foto: Feuerwehr Celle

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: