Aktionstag 2019 „Brummis im Blick“ bedeutet in Celle auch „Busse im Blick“

CELLE. Unter diesem Motto kooperieren CeBus und die Polizeiinspektion Celle zum Aktionstag 2019 „Brummis im Blick“, der im Rahmen der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben“ stattfindet. Berichte über tote und schwerverletzte Kinder und Jugendliche im Straßenverkehr sind in den letzten Jahren in der Presse immer häufiger präsent gewesen.

CeBus und die Polizeiinspektion Celle haben diesen Umstand zum Anlass genommen, präventiv dagegen zu steuern. Um „Brummis im Blick“ zu haben, sensibilisieren CeBus und die Polizei Celle aktuell Schülerinnen und Schüler beim Programm „Schule plus Bus“ für die Gefahren beim Busfahren. Dabei spielt der „Tote Winkel“ eine große Rolle. Ein Gefahrenbewusstsein ist jedoch nicht nur für Kinder, Jugendliche und andere Verkehrsteilnehmer, die sich vor dem Bus im so genannten „Toten Winkel“ befinden, besonders wichtig.

Vielmehr haben beide Kooperationspartner ebenso die Fahrerinnen und Fahrer der Busse im Visier und planen hier über einen längeren Zeitraum wiederholt Schulungen, um auch den Menschen hinter dem Lenkrad die Gefahren des „Toten Winkels“ im Bewusstsein zu halten. CeBus und die Polizei sind sich vollkommen einig, dass die Sicherheit von Fahrgästen und der anderen Verkehrsteilnehmer nicht hoch genug einzuschätzen ist, so Karsten Wiechmann, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Celle.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: