Großangelegte Einsatzübung der Feuerwehren der Stadt Bergen

BERGEN. Zu einer großangelegten Einsatzübung trafen sich die Kameraden der zwölf Ortsfeuerwehren der Stadtfeuerwehr Bergen am Samstag, den 05.10.2019 am Feuerwehrhaus in Bergen. Nach der Begrüßung durch Stadtbrandmeister Michael Sander und einer kurzen Einweisung durch die Übungsleitung, wurden die jeweiligen Einheiten auf verschiedene Sammelplätze aufgeteilt, um von dort aus zu den einzelnen Übungen auszurücken.

6 Übungslagen in 6 Stunden

Die Einsatzübung forderte die Einsatzkräfte in sechs vorbereiteten Übungslagen. Bei den vorbereiteten Szenarien kamen verschiedene Fahrzeuge von unterschiedlichen Ortsfeuerwehren zum Einsatz, sodass die eingesetzten Gruppenführer und Einsatzleiter sehr realitätsnah mit den gegebenen Mitteln die ausgesprochen gut vorbereiteten Lagen abarbeiten mussten. Zum Einsatz kamen die Kräfte bei Brandeinsätzen, technischen Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen und Unfällen, bei denen es zum Austritt gefährlicher Substanzen kam. Um auch das Fahren zu Einsätzen unter der Zuhilfenahme von Sonder- und Wegerechten zu üben, wurden die Übungen nach Alarmierung der Einsatzkräfte durch den Einsatzleitwagen, mit Blaulicht und Martinhorn angefahren. Dabei waren Vorsicht und die Sicherheit im Straßenverkehr oberstes Gebot für die geschulten Fahrzeugführer.

Einsatzbereitschaft jederzeit sichergestellt – Feuerwehr leistet Erste Hilfe nach Sturz

Noch während der Anfahrt zu einer Übung, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr auf eine gestürzte Radfahrerin im Ortsteil Wohlde aufmerksam. Umgehend leisteten diese gemeinsam mit zwei Passanten bis zum Eintreffen eines Rettungswagens Erste Hilfe.Während der gesamten Übung wurde die Einsatzbereitschaft durch eine „Alarmreserve“ sichergestellt. Hierzu standen taktische Fahrzeuge für Brand- und Hilfeleistungseinsätze am Feuerwehrhaus in Bergen bereit, um so innerhalb weniger Augenblicke ausrücken zu können. Ein Einsatz der Einheiten war glücklicherweise nicht notwendig.

Politik und Verwaltung sprechen großen Dank aus

Zum Abschluss der Großübung überbrachte Bergens Bürgermeister Rainer Prokop den versammelten Kameraden die Grüße aus Rat und Verwaltung der Stadt Bergen und bedankte sich für den großen Einsatz der Planer und Teilnehmer dieser wichtigen Übung. Er fühle sich auch als Bürger der Stadt Bergen in den Reihen der Feuerwehr immer sehr gut aufgehoben und werde der Feuerwehr auch nach dem Ende seiner Amtszeit immer tief verbunden bleiben, so Prokop. An der Übung hatten auch einige Mitglieder des Feuerschutzausschusses der Stadt Bergen teilgenommen, um die Arbeit der Feuerwehr hautnah miterleben zu können.

Theo Gehnke
Fotos: Freiwillige Feuerwehren der Stadt Bergen

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: