NLJ präsentiert Theaterstück zur Jugendveranstaltung des BDL in Berlin

NIEDERSACHSEN/BERLIN. Niedersachsens Landjugend probt den großen Auftritt. Sie wird der traditionellen Jugendveranstaltung, die vom Bund der Deutschen Landjugend im Rahmen der Internationalen Grünen Woche ausgerichtet wird, den kulturellen Rahmen geben. „Undercover in Gummistiefeln“ heißt nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes das Theaterstück, das 35 junge Menschen aus ganz Niedersachsen derzeit einstudieren. Es kommt am 19. Januar ab 10 Uhr im Rahmen der BDL-Jugendveranstaltung im CityCube der Messe Berlin zur Uraufführung. An vier Wochenenden haben die Jugendlichen mit professioneller Unterstützung der Bremer Theaterpädagogin Bico LaFrey das Stück geschrieben, Bühnenbilder sowie Kostüme entworfen und Texte und Szenen einstudiert. Unter dem Titel „Undercover in Gummistiefeln“ entführen die Theatermacher der Niedersächsischen Landjugend (NLJ) ihre Zuschauer in ein idyllisches niedersächsisches Dorf. Eine junge Frau aus der Stadt stellt das Zusammenleben auf eine harte Probe. Das Stück verspricht Tempo, Witz, Liebe und Spaß und ein überraschendes Ende. Natürlich setzt es sich mit der ländlichen Realität auseinander. Der letzte Auftritt einer niedersächsischen Theatergruppe zur Internationalen Grünen Woche datiert auf 1997 und liegt damit lange zurück. Stefan Kück und Mareike Kastens aus dem Landesvorstand sind in dem Vorbereitungsteam mit aktiv und versprechen ebenso unterhaltsamen wie nachdenklich stimmenden Theatergenuss. Das Stück wird in Berlin seine Premiere feiern und zum 70-jährigen Jubiläumsfest der NLJ am 21. März in Verden nochmals zur Aufführung gebracht, dann spielt die Theatergruppe vor heimischem Publikum.

Das musisch-kreative Engagement zählt zu einem der vielen Markenzeichen der Niedersächsischen Landjugend. Die in der NLJ engagierten jungen Menschen vereint die Begeisterung für das Dorf und den ländlichen Raum, sie sind nach eigenen Aussagen geprägt von einem „aktiven Traditionsbewusstsein“ und setzen sich für Bleibeperspektiven im ländlichen Umfeld ein. Die Landjugendlichen sind in ihren Orten verwurzelt und bringen sich ebenso selbstverständlich in die Landespolitik mit ein. Die Landesgemeinschaft der niedersächsischen Landjugend versteht sich als unabhängige Interessenvertretung der Jugendlichen im ländlichen Raum und vertritt junge Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen im Alter von 14 bis 30 Jahren. Mehr zu dem Jugendverband unter www.nlj.de.

LPD
Foto: Landvolk Niedersachsen

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: