Zertifizierung: Die Kornstube in der Spörckenstraße macht mit bei Fair-Trade-Stadtteil Neuenhäusen

NEUENHÄUSEN. Der Stadtteil Neuenhäusen hat als erster Stadtteil in Celle das Fair-Trade-Siegel erworben und ist damit Teil einer weltweiten Bewegung von über 2.000 Fairtrade-Towns in 36 Ländern.

Um dieses Siegel zu erhalten, musste die Steuerungsgruppe vor Ort Mitstreiter finden, die mindestens zwei Fair-Trade-Produkte anbieten und sich für Nachhaltigkeit einsetzen. Für Christian Uekermann, Noch-Inhaber der „Kornstube“, war es eine Selbstverständlichkeit, das Projekt zu unterstützen. Nun erhielt er von Carola Beuermann und Regina von Fintel, beide Mitglieder der Steuerungsgruppe „Fair-Trade-Stadtteil Neuenhäusen“, die Fair-Trade-Urkunde, die sein Engagement belegt. Leider hat sich bisher niemand gefunden, der das Naturkost-Fachgeschäft übernehmen möchte, wenn Herr Uekermann im März in den wohlverdienten Ruhestand tritt. Langsam wird die Zeit knapp. Aber die Anwohner hoffen noch, dass sich jemand findet, der den Bio-Laden weiterführt und den Einkauf fairer und regionaler Produkte „um die Ecke“ ermöglicht.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: