!Respect steht auf dem Lehrplan

!Respect steht auf dem Lehrplan

30. Januar 2020 Aus Von Celler Presse

WESTERCELLE. In der Grundschule Bruchhagen fand am Montag wieder ein viertägiges Verhaltenscoaching für ein respektvolles Miteinander statt, welches von der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover unterstützt wird.

Hauen, Hänseleien, Haareziehen sind an unseren Schulen leider keine Seltenheit. Für einen erfolgreichen Bildungsprozess ist ein gutes Lernklima jedoch essenziell. Nur Schüler*innen, die sich in ihrer Umgebung angenommen und wohl fühlen, können motiviert und mit Freude lernen. Daher rückt das Soziale Lernen immer mehr in den Fokus. In der Celler Grundschule arbeitet man bereits seit einigen Jahren erfolgreich an diesem Thema.

Schulung eines wertschätzenden Umgangs

Im Rahmen des Präventionsprojekts !SocialSkills vom gemeinnützigen Verein !Respect e.V. erlebten Schüler*innen und Klassenlehrer*innen der Grundschule Bruchhagen in bewegungs­reichen Unterrichtseinheiten Spiele und Übungen zur Förderung von Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit. Die Konfliktfähigkeit wurde handlungsorientiert und ganzheitlich geschult, die Resilienz der Kinder gestärkt. Professionelle Konflikttrainer*innen werden das !SocialSkills-Programm zum Sozial-Emotionalen Lernen in diesem Schuljahr an zwei Schulen in Celle und bundesweit an mehr als 50 Schulen durchführen.

Training und Fortbildung aller am Bildungsprozess Beteiligten

Neben den Schüler*innen wurden auch Schulleitung, Lehrer*innen, pädagogische Mitarbei­ter*innen sowie Eltern und Erziehungsberechtigte in die Schulung miteinbezogen. So können sie zukünftig besser und einheitlich präventiv und intervenierend bei Gewalt und Mobbing wirksam werden.

Während der !SocialSkills-Trainingsmaßnahme in der Schule wurde ein respektvolles Sozialver­halten gefördert. Verbale und nonverbale Ausdrucksmöglichkeiten wurden verbessert; die Hilfsbereitschaft untereinander wurde erhöht und die Fähigkeit zur Selbstbehauptung jeder einzelnen Schüler*in gestärkt. Die !Respect-Coaches vermittelten Strategien, die den Schüler*innen helfen, die typischen Konflikte im Schulalltag deeskalierend zu lösen.

Nachhaltige Zusammenarbeit

Die an die Coachingphase anschließende Zusammenarbeit mit der Schule ermöglichte dieser das Erarbeiten eines individuellen Schulprofils zum Sozialen Lernen. !Respect initiiert den regelmäßigen Austausch der Bildungseinrichtungen untereinander und organisiert Netzwerk­treffen zur Fortbildung von Schulleitungen und Projektverantwortlichen. Darüber hinaus stellt !Respect dem schulischen Personal in einem Online-Coaching-Portal einen großen Wissens­fundus rund um das Thema Sozial-Emotionales Lernen zur Verfügung. Hier sind zahlreiche Spiel- und Übungsformen nicht nur beschrieben, sondern auch in Fotoserien veranschaulicht.

Förderung durch die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover

Die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover stellt jährlich rund 100.000 Euro für Soziales Lernen und Gewaltprävention an Schulen in Niedersachsen, Bremen und Ostwestfalen-Lippe zur Verfügung. Dabei wird die !Respect-Maßnahme in der Grundschule Bruchhagen zum wieder­holten Mal unterstützt. „Bildung ist der beste Weg, sozialem Ungleichgewicht zu begegnen, die Leistungsfähigkeit unserer Gesellschaft zu stärken und die individuellen Chancen auf ein erfülltes Leben zu verbessern. Darum ist es uns wichtig, in unseren Bildungsinstitutionen eine Lernatmosphäre zu schaffen, in der Lernen Freude bereitet und Leistung möglich wird. Das Konzept von !Respect hat uns überzeugt, und daher unterstützen wir diese Initiative gerne“, erklärt Tonja Willers, Stiftungsmanagerin der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover.

Statement von Irina Lange, Schulsozialarbeiterin an der Grundschule Bruchhagen:

„An unserer Schule arbeiten wir nun bereits seit 2016 mit dem Verein !Respect e.V. zusammen. Jedes Jahr freuen sich unsere Schülerinnen und Schüler auf den Besuch des Trainers Oliver Henneke, auf die Übungen und Spiele. Durch die unterschiedlichen Trainings-Einheiten wird das Selbstbewusstsein unserer Kinder gestärkt und sie lernen durch Körperhaltung, Sprech- und Ausdrucksweise ihre Schüchternheit zu überwinden, offen auf andere zuzugehen und andere respektvoll zu behandeln. Des Weiteren werden den Schülerinnen und Schülern Wege aufgezeigt, wie sie alltägliche Konflikte in der Schule gewaltfrei lösen können. Das Training und die damit verbundenen festen Regeln (z.B. die Stopp-Regel in drei Schritten) führen zu einem positiveren sozialem Miteinander untereinander und verbessern das Schulklima.“

PR
Fotos: Irina Lange





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige