Veranstaltung zu Antiziganismus und Fremdenfeindlichkeit im Stadthaus Bergen

BERGEN. Die Partnerschaft für Demokratie, eine Kooperation zwischen Stadt Bergen und Gedenkstätte Bergen-Belsen, lädt am Donnerstag, 17. September, um 17:00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Antiziganismus und Fremdenfeindlichkeit“ ins Stadthaus in Bergen ein.

Angehörige der Roma leben seit langem in Bergen, viele von ihnen pendeln zwischen Bergen und Rumänien. Die Experten Silvano Franz (Verein Europäischer Roma Deutschland e.V.) und Deniz Petrovic (Amaro Drom e.V.) berichten zu unterschiedlichen Fragestellungen, wie: Wer sind Roma? Welche Geschichte haben sie? Welche Rolle spielt die Geschichte für das heutige Zusammenleben zwischen Roma und Nicht-Roma? Wie kann Integration gelingen?

Aufgrund der geltenden Abstandregelungen müssen sich alle Teilnehmer im Vorfeld anmelden. Anmeldungen nimmt Leyla Ferman per E-Mail (leyla.ferman@bergen-online.de) oder Telefon (05051- 479-81) bis Dienstag, 15. September entgegen.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: