Unterschriftensammlung für den Erhalt eines Geldautomaten der Volksbank in Nienhagen – Volksbank: „Service über Telefonfiliale und Online gewährleistet“

Unterschriftensammlung für den Erhalt eines Geldautomaten der Volksbank in Nienhagen – Volksbank: „Service über Telefonfiliale und Online gewährleistet“

14. Oktober 2020 Aus Von Celler Presse

NIENHAGEN. Vor Kurzem wurde in Medien über die bevorstehende Schließung der Nienhagener Filiale der Volksbank Südheide-Isenhagener Land-Altmark berichtet. Seit dem 1. Oktober ist nun nicht nur die Filiale geschlossen, sondern auch der Geld- und Transaktionsautomat sowie der Kontoauszugsdrucker abgebaut. Nun starten der SoVD Ortsverband Nienhagen und der Seniorenbeirat der Gemeinde Nienhagen eine Unterschriftensammlung für den Erhalt eines Geldautomaten.

In der Gemeinde Nienhagen leben viele ältere Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Diesen Kunden der Volksbank werde jetzt plötzlich die Möglichkeit genommen, ihre üblichen Überweisungen am Automaten zu tätigen oder sich Bargeld für Einkäufe im Ort zu beschaffen, beklagen die Initiatoren der Unterschriftensammlung. Junge Menschen kommen vielleicht mit Online-Banking oder bargeldlosen Zahlungen bei Einkäufen zurecht; viele ältere Menschen verfügen nicht einmal über einen PC und/oder Internetanbindung oder es ist ihnen aufgrund von Einschränkungen nicht möglich, am Onlinebanking teilzunehmen. Bargeld ohne Kosten könnten die Volksbank-Kunden auch im EDEKA-Markt, bei NETTO oder PENNY bekommen, jedoch nur in Verbindung mit einem Einkauf und ab einem bestimmten Umsatz. Das ist einerseits ein prima Service. Andererseits ist für viele ältere Menschen die Vorstellung, erst etwas kaufen zu müssen, um an Geld zu kommen, vom Grundkonzept her gewöhnungsbedürftig.

„Neben dem aus der Sicht vieler betroffener Kunden völlig unzureichenden Kommunikations-verhalten der Volksbank Südheide-Isenhagener Land-Altmark ist es vor allem die Tatsache vom Abzug des Geld- und Transaktionsautomaten wie des Kontoauszugsdruckers, die allgemein auf harsche Kritik stößt. Es ist schon schwer genug, dass es in Nienhagen keine Filiale mit persönlich ansprechbaren Mitarbeitern mehr gibt“, so die Initiatoren.

Nach wiederholten Anrufen von ratlosen SoVD-Mitgliedern wie auch enttäuschten Bürgern haben sich der SoVD Ortsverband Nienhagen und der Seniorenbeirat Nienhagen entschlossen, gemeinsam eine Unterschriftensammlung zu starten. Mit der Aktion wollen sie erreichen, dass zumindest ein Geld- und Transaktionsautomat sowie ein Kontoauszugsdrucker in Nienhagen erhalten bleiben. Bereits jetzt haben etliche Nienhagener ihr Konto zur Sparkasse vor Ort verlegt.

Die Unterschriftenlisten liegen im Bürgerladen Nienhagen, im KESS Nienhagen (nach den Herbstferien) wie auch im Rathaus Nienhagen aus oder es kann bei den Mitgliedern des Seniorenbeirates wie auch beim Vorstand des SoVD Ortsverbandes Nienhagen unterschrieben werden.

Hier ist die Stellungnahme der Volksbank Südheide-Isenhagener Land-Altmark im Wortlaut:

„Wir haben unsere Nienhagener Kunden bereits weit im Vorfeld umfassend über die Veränderungen informiert und dabei unsere Beweggründe ausführlich erläutert. Gleichzeitig haben wir unsere vielfältigen alternativen Angebote aufgezeigt, die es übrigens bereits schon recht lange gibt. Neben den Onlinelösungen besonders hervorzuheben ist hierbei unsere Telefonfiliale, in der unsere eigenen Mitarbeiter für Überweisungen und alle anderen Wünsche des täglichen Bankgeschäftes zur Verfügung stehen.

Mit einer Erreichbarkeit von 12 Stunden täglich – nämlich von morgens 8 Uhr bis abends 20 Uhr – haben wir hier sogar deutlich umfangreichere Servicezeiten als in einer herkömmlichen Filiale und bieten dennoch den gleichen Service an. Mit der Telefonfiliale haben unsere Kunden also sogar eine Ausweitung des Angebotes. Die Telefonfiliale ist damit sogar noch eine Verbesserung des bisherigen stationären Angebotes und richtet sich natürlich auch speziell an Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Übrigens gilt das nicht nur für den Kernort Nienhagen, sondern natürlich auch für Menschen in den benachbarten Ortsteilen Papenhorst und Nienhorst und allen anderen Ortschaften im Geschäftsgebiet, wo es noch nie eine Volksbankfiliale gegeben hat.

Die Möglichkeit zur Bargeldbeschaffung sind bereits genannt worden – zusätzlich zu den schon vor Ort bestehenden Angeboten bemühen wir uns in Zusammenarbeit mit einigen gewerblichen Kunden darum, weitere vergleichbare Angebote zu schaffen, während des wöchentlichen Einkaufs auch noch gleich etwas Bargeld an der Kasse abzuheben. Aus unmittelbaren Gesprächen wissen wir, dass viele – auch ältere – Kunden dieses Konzept insgesamt sehr positiv bewerten. Von daher sehen wir uns auf dem richtigen Weg, hier weitere Optionen für unsere Nienhagener Volksbankkunden zu schaffen und gleichzeitig die regionalen Anbieter zu unterstützen.“

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige