Anzeige

FlotART 2021: Kultursommer statt Fest

Okt 27, 2020 ,

FLOTWEDEL. In diesem Jahr wurde sehr früh und sehr konsequent das fröhliche Kulturfest „FlotART“ abgesagt. Wie der Veranstalter in einer Pressemitteilung erläutert, sei diese Entscheidung nicht leicht und doch mit der Hoffnung verbunden, dass wir die geplante FlotART „einfach nur“ ins kommende Jahr verschoben wird. „Dieser Wunsch hat uns lange begleitet und die positiven Entwicklungen der Sommermonate stimmten uns zuversichtlich für ein FlotART Fest 2021“, heißt es. Hier sind die weiteren Beweggründe und Planungen im Wortlaut:

„Gerne hätten wir in diesen Tagen die Einladungen für erste Planungstreffen versendet. Gerne hätten wir Künstlerinnen und Künstlern in den KunstRäumen der FlotART eine Bühne geschaffen. Tatsächlich müssen wir aber feststellen, dass wir erneut mit denselben Hindernissen konfrontiert sind, die im Frühjahr zu einer Absage der FlotART 2020 geführt haben.

Wir müssten für alle KunstRäume ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellen. Außerdem müssten wir für die Einhaltung und Durchsetzung der Sicherheitsvorschriften sorgen. Zudem können wir nicht garantieren, dass unsere FlotART den dann geltenden Bestimmungen entspricht und somit die Veranstaltung überhaupt möglich sein wird.

Die Planung eines FlotART-Festivals halten wir für unrealistisch und würde uns alle vor große Herausforderungen mit ungewissen Aussichten stellen. Es ist traurig, aber entschieden: Ein FlotART-Fest 2021 findet nicht statt.

Dennoch wollen wir gemeinsam ein Zeichen setzen! Wir wollen Kunst und Kultur gemeinsam „live“ erleben! Mit einem „FlotART-Kultursommer“ wollen wir die Sommermonate nach Kräften nutzen und viele inspirierende Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten planen. Für diese „Live-Events“ wollen wir die Sommermonate von Juni bis August nutzen. Ideen für Veranstaltungsorte sind willkommen, wir freuen uns auf jede Anregung! Kontakt: Jens-Christian Schulze, Email: jcs@flotart.de.“

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige