Anzeige

Dokumentarfilm zum Judenpogrom in Celle

CELLE. Im Bunten Haus wird am Montag, 9.11., ab 19 Uhr, der Film „’…jetzt sind sie weg!‘ Der Judenpogrom in Celle“ von Jens Schramm gezeigt, in dem Zeitzeugen ihre Erinnerungen an die Ereignisse der Pogromnacht in Celle am 9./10.11.1938 erzählen. Reinhard Rohde wird eine Einführung geben und anschließend für Fragen zur Verfügung stehen. Wegen Corona ist eine Anmeldung unter info@bunteshaus.de sinnvoll.

Zum 60. Jahrestag der Pogromnacht hatte die Geschichtswerkstatt des Ev. Kirchenkreisjugenddienstes Interviews mit Zeitzeug*innen geführt, darunter z.B. Kurt Roberg, Gertrud Schröter, Günther Volker. Der 60-minütoge Dokumentarfilm ist leider in der schulischen und politischen Bildungsarbeit vor Ort wenig bekannt. Reinhard Rohde, ein Kenner der Lokalgeschichte des Nationalsozialismus wird eine allgemeine Einführung geben und Anmerkungen zum Forschungsstand machen.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige