Anzeige

Umfangreiche Investitionen in das AKH Celle geplant: Zeitgemäße Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger nachhaltig sicherstellen

CELLE. Um den Menschen in der Region auch in Zukunft eine optimale Gesundheitsversorgung bieten zu können, wird die AKH-Gruppe in den kommenden Jahren umfangreich in das Allgemeine Krankenhaus (AKH) Celle investieren. Dabei sind unter anderem Investitionen in die medizinische Infrastruktur sowie im Bereich der Digitalisierung vorgesehen. Vor allem soll aber auch die Gebäudestruktur des Krankenhauses verbessert werden.

„Keine oftmals ineffiziente Mischung mehr aus aktuellen Bereichen und teilweise über 60 Jahre alten Gebäudeteilen wie bisher – sondern ein modernes Krankenhaus aus einem Guss mit zeitgemäßen Strukturen für Patientinnen und Patienten sowie für die Beschäftigten“, erklären die AKH-Vorstände Dr. Martin Windmann (Vorsitzender) und Franz Caesar.

Die Gesamtinvestitionskosten liegen bei etwa 146 Millionen Euro. Einen Teil der Kosten wird das Land Niedersachsen übernehmen, der Rest wird vom AKH selbst sowie mit Krediten finanziert. „In diesem Zusammenhang bedanken wir uns ausdrücklich bei der Kreisverwaltung sowie bei den Mitgliedern des Celler Kreistags, die während der gestrigen Sitzung mit überwältigender Mehrheit für die Unterstützung des AKH durch den Landkreis Celle gestimmt haben“, so Windmann und Caesar weiter. „Wir alle im AKH werden gemeinsam daran arbeiten, diesem uns entgegengebrachten Vertrauen gerecht zu werden.“

Die Investitionen sind dringend notwendig, um die Bürgerinnen und Bürger auch in Zukunft in einem modernen Krankenhaus auf aktuellstem Stand der Technik medizinisch versorgen zu können. Auch können so die Arbeitsplätze für hochqualifizierte Beschäftigte in der Region möglichst langfristig gesichert werden. Und ein gut ausgestattetes und gut erreichbares Krankenhaus mit gut ausgebildetem Personal kann im Fall der Fälle von entscheidender Bedeutung sein – wie beispielsweise auch die Corona-Pandemie nachdrücklich gezeigt hat.

„Von den Bürgern, für die Bürger – so lautet der Grundgedanke der Stiftung Allgemeines Krankenhaus Celle, die Trägerin des Krankenhauses ist. Und diesem Grundgedanken fühlen wir uns auch weiterhin verpflichtet. Denn die Investitionen sind kein Selbstzweck. Sie sind vielmehr dringend notwendig, um die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region durch das AKH nachhaltig zu sichern und das Allgemeine Krankenhaus Celle in der jetzigen Form als Stiftung zu erhalten. Damit es auch in Zukunft heißt: Von den Bürgern, für die Bürger“, erklären die Vorstände abschließend.

PR






Anzeige


Anzeige