Anzeige

Zukunft Celle wirbt für öffentliche Beteiligung zum Pipenposten im Rat

CELLE. Die Wählergruppe Zukunft Celle beantragt die öffentliche Beteiligung und Diskussion in der Ratssitzung am 15.07.2021 zum Thema Pipenposten am Brandplatz. „Schon vor einigen Wochen brachten Celler BürgerInnen ihren Unmut über die geplante Umsiedlung des Pipenposten bei einem flashmob auf dem Brandplatz vor. Keiner kam je auf die Idee, dass der Brunnen umgesiedelt werden müsse, um den Brandplatz neu zu gestalten. Denn wenn das Thema Wasser aufgenommen werden soll, dann ist ein Brunnen doch die Quelle dafür“, so Dr. Wilhelm Schäfer, Zukunft Celle.

Inga Marks, Ratsfrau (Zukunft Celle) weiter: „Wie wichtig das Thema den BürgerInnen ist, zeigte die Unterbrechung zum Tagesordnungspunkt Piepenposten auf der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Bauen am 01.07.2021. Hier mahnten die BürgerInnen um den Verbleib an dieser Stelle, denn rührt man den Brunnen an, könnte die Substanz großen Schaden nehmen.“

Aus Gründen des besonderen öffentlichen Interesses, der Transparenz und demokratischer Beteiligung beantragt die Ratsfraktion Zukunft Celle in einem Eilantrag den Antrag AN/0031/21-1 „Den Pipenposten auf dem Brandplatz im Rahmen der anstehenden Sanierung an seinem dortigen angestammten Platz stehen zu lassen“, öffentlich zu behandeln.

PR
Foto: Celler Presse, Archiv






Anzeige


Anzeige