Anzeige

Ilse Paul zeigt 3-D-Bilder von Elba im Kanzleicafé

Jul 11, 2021 , ,

CELLE. Ziel dieser Seh-Reise ist Elba, die drittgrößte Insel Italiens. Verwunschene Buchten, malerische Fischerboote, grüne Täler, südliche Sonne, exotische Früchte und viel Geschichte. Die Insel Elba wird immer mit der Person von Napoleon I. in Verbindung gebracht, der aber nur ein Jahr auf der Insel lebte (1814/1815). Seine Residenz, die Villa San Martino, umgibt eine schön angelegte Gartenanlage mit Skulpturen und verwunschenen Ecken.

Der Hauptort ist Portoferraio, auf deutsch „Eisenhafen“. Von dort wurde Eisenerz zum Festland nach Piombino transportiert. Die Industrieanlagen waren bis in die 1980er Jahre in Betrieb. Neuer Schwerpunkt wurde der Tourismus. Heute starten in Piombino die Fähren, um Besucher, Autos und Waren auf die Insel zu bringen.

Den Abschluss der Reise bildet Ravenna mit den wunderbaren Mosaiken in den mittelalterlichen Kirchen: Die Taufe Christi im Baptisterium der Arianer aus dem 5. Jhd. oder die Apsis in der dem Heiligen Apollinaris geweihten Basilika aus dem 6. Jhd.. Beide Kirchen gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die dreidimensionale Reise von Ilse Paul ist bis zum 14. August 2021 kostenlos während der Öffnungszeiten des Kanzleicafés in der Kanzleistraße 6 zu sehen: dienstags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr, freitags und samstags von 9 bis 17 Uhr.

PR
Fotos: Ilse Paul






Anzeige


Anzeige


Anzeige