Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Gemeinsam stark gegen Clankriminalität – Auftaktveranstaltung des Netzwerkes CEllstruktur bei der Polizei Celle

CELLE. Die Bekämpfung krimineller Clanstrukturen stellt Polizei und Justiz landesweit vor besondere Herausforderungen. Clankriminalität beinhaltet zahlreiche Arten von Rechtsverstößen, angefangen von Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr bis hin zu organisierter und politisch motivierter Kriminalität.

Im Rahmen einer Sicherheitspartnerschaft wird die Polizei Celle künftig in noch engerer Vernetzung mit anderen Behörden strukturiert Informationen bündeln und verarbeiten, um clankriminelle Gruppierungen zu erkennen und konsequent gegen sie vorzugehen. An der heutigen Auftaktveranstaltung nahmen neben Hauptverwaltungsbeamten der Stadt und des Landkreises Celle auch Vertreter von Finanzbehörden teil. Ziel des behördlichen Netzwerkes ist gemeinsames Vorgehen, unter anderem durch konzertierte Kontrollen und regelmäßigen Austausch.

Das durch Polizeioberkommissarin Claudia Vonau vorgestellte Lagebild „Clankriminalität“ im Bereich der Polizeiinspektion Celle machte deutlich, dass die hiesige Situation zwar nicht mit der in Hamburg, Hannover oder Bremen vergleichbar ist, sich aber dennoch hier begangene Taten eindeutig diesem Phänomen zuordnen lassen (z.B. der Überfall auf eine Shisha Bar im Mai 2020 in Celle). Dazu der Leiter der Polizeiinspektion Celle, Eckart Pfeiffer: „Wir dürfen nicht zulassen, dass kriminelle Clans die Liberalität unserer Gesellschaft ausnutzen und unseren Rechtsstaat unterwandern. Ein eng geknüpftes Netzwerk staatlicher Institutionen bietet Möglichkeiten, kriminelle Strukturen zu erkennen und letztlich gemeinsam erfolgreich zu bekämpfen.“ #CEllstruktur

ots

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige
Schlagwörter: