Anzeige

CELLE. „In diesen Sommerferien darf die Verwaltung nicht tatenlos bleiben. Den Schulen muss für das kommende  Schuljahr  Sicherheit gegeben werden, damit eine mögliche vierte Welle nicht wieder zu Wechselunterricht und Schulschließungen führt. Kinder und Jugendliche dürfen nicht noch einmal die Leidtragenden sein“, so Bernd Zobel, Fraktionsvorsitzender der grünen Ratsfraktion. 

Maske tragen, Selbsttests und Lüften seien zwar weiterhin wichtige Schutzmaßnahmen, aber auch  die Anschaffung und das Einbauen von Luftfiltern  in die Klassenzimmer müsse in Celle rechtzeitig erfolgen. „Bund und Land  haben Förderprogramme für Luftfilteranlagen zur Verfügung gestellt. So hat der niedersächsische Kultusminister Tonne 20Mio.€ für die Schulen im Land zugesichert. Zögern und Abwarten sind  ein schlechter Ratgeber.  Die Schulträger können also jetzt handeln und dafür Geld vom Land erhalten. Was für Landesparlamente gilt, muss für Schulen erst recht gelten: Schutzmaßnahmen  wie Luftfilter oder  auch Trennwänden müssen in den Schulen oberste Priorität haben“, fordert Bernd Zobel die Schulträger zum Handeln auf. 

PR






Anzeige


Anzeige