Anzeige

Verkehrssicherheit kann auch Spaß machen – Gelungene Ferienpassaktion für Kinder und Eltern

Aug 5, 2021 , ,

CELLE. Mit dem Projekt #richtigistcool haben sich die Polizeiinspektion Celle, der Kreissportbund Celle e.V., die Verkehrswacht Celle Stadt und Land sowie der Malteser Hilfsdienst Celle e.V. an der diesjährigen Ferienpassaktion von Stadt und Landkreis angeschlossen.

Unter dem Motto „Ferienfit“ mit #richtigistcool wurden über den Ferienpass insgesamt sieben (7) Aktionen angeboten. Fünf Angebote fanden auf dem ehemaligen Gelände der Stadtwerke in der Fuhsestraße statt, das zu Teilen von den Maltesern aus Celle genutzt wird. Die beiden weiteren Veranstaltungen wurde unter der Organisation des Stadtteilbüros „Mittendrin“ auf dem Heeseplatz durchgeführt.

Das gemeinsame Ziel der veranstaltenden Organisation und war es, Eltern und Kindern ein gemeinsames Erleben zu geben, bei dem auch die Schwierigkeiten für Kinder im Straßenverkehr und der Wert des gemeinsamen Übens deutlich werden sollten. Dabei sollte der Spaß aber nicht auf der Strecke bleiben.

Folglich konnten Eltern-Kind-Duos gemeinsam mit ihren Fahrrädern Verkehrssicherheit erfahren, so dass das Kind selbständig und sicher zur Schule, zum Sport oder zu Freunden mit dem Fahrrad fahren kann, erklärt Vanessa Pein vom KSB Celle.

Nach der obligatorischen Durchführung eines Corona-Schnelltest ging es zunächst um das Thema „Erhöhung der eigenen Sicherheit durch das Tragen eines Helmes“.

Nachdem allen Teilnehmern die Hauptunfallursachen bei Fahrradfahrenden Menschen nähergebracht worden waren, folgten gleich die praktischen Übungen. In einem Parcours mussten verschiedenste Übungen bewältigt werden. Das diese Übungen tatsächlich zu realisieren bzw. durchzuführen waren, zeigte der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Celle, Karsten Wiechmann, indem er mit seinem Rad sämtliche Übungen vorführte.

Nach Durchfahren vieler Parcoursrunden konnten alle Teilnehmenden auch die schwierigsten Passagen mit Leichtigkeit meistern, so dass als Steigerung einige zusätzliche Schwierigkeiten eingebaut wurden. Im Ergebnis bleibt festzustellen, dass alle Beteiligten viel Spaß hatten und erleben konnten, wie schnell die Beherrschung des Rades verbessert und das Verständnis der Kinder für die Anforderungen im Straßenverkehr hautnah miterlebt werden konnten.

„Es waren sieben tolle Veranstaltungen mit vielen schönen und gelungenen Stunden mit den Kindern und ihren Eltern“, resümierte Wiechmann am Ende der Ferienpassaktion.

ots






Anzeige


Anzeige


Anzeige