Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

IHKLW informiert Unternehmen über Chancen in Brasilien – Digitale Veranstaltung

LÜNEBURG. Die aktuelle wirtschaftliche Lage in Brasilien und die daraus resultierenden Chancen für Unternehmen stehen im Mittelpunkt einer digitalen Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) am Mittwoch, 11. Mai, 15 bis 16.30 Uhr. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) São Paulo, in Brasilien, informiert die IHKLW zur aktuellen Lage vor Ort.

„Mit mehr als 212 Millionen Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt von 1,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 gehört Brasilien zu den größten Volkswirtschaften der Welt. Besonders das Agrobusiness, das während der Pandemie 2020 und 2021 – neben der Bauwirtschaft und dem Bergbau – einen der Wachstumssektoren darstellte, fällt international auf“, sagt Jan-Philipp Pechinger, IHKLW-Berater für Außenwirtschaft. „Neue Impulse hat die Politik zuletzt durch umfangreiche Investitionsprojekte im Rahmen des Programms für öffentlich-private Investitionspartnerschaften sowie einen neuen Rechtsrahmen für die Wasser- und die Energiewirtschaft geschaffen. Teilprivatisierungen staatlicher Konzerne geben ebenfalls Optimismus für neues Wachstum.“

Neben einem allgemeinen wirtschaftlichen Überblick werden bei der IHKLW-Veranstaltung Alessandro Colucci, Leiter der Abteilung Markteintritt und Business Development, und Lars Grabenschröer, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, das aktuelle Panorama des Agrobusiness, des Öl & Gas-Sektors sowie das Thema Fachkräftemangel beleuchten. Die Veranstaltung wird via Zoom durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldungen sind möglich unter ihklw.de/WebinarBrasilien2022.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige
Schlagwörter: