Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

BUND-Sommer-Obstbaumschnitt

  • Celle

Die BUND-Kreisgruppe Celle lädt ein zum sog. „Sommer-Beruhigungs-Obstbaum-Schnitt“ am 27.8.2022 – Treffpunkt um 9.30 Uhr:  Waldparkplatz auf der stadtauswärts linken Straßenseite der B214 Richtung Hambühren (ca. 400 m hinter dem Ortsausgang).

Aufgrund der allgemeinen Trockenheit sind die Jungtriebe teilweise nur spärlich gewachsen. Dennoch muss im Bauminnern darauf geachtet werden, dass dort nicht zu viel Laub steht, damit es nicht zu Moos- / Pilz- / Krankheitsbefall kommt.

Die ca. 50 Obstbäume auf der BUND-Streuobstwiese im Neustädter Holz wurden 1994 am südlichen Allerufer gepflanzt und vor 2 Jahren durch Nachpflanzungen ergänzt. Helga Habekost, Hans-Otto Schrade, Karsten Denda, Frank Mauritz und Heiner Lammers fragen sich, ob diese jungen Bäume die Hitzeperiode überlebt haben?

Streuobstwiesen sind insbesondere für Vögel und Gliederfüßer (Insekten und Spinnen) ein wichtiger Lebensraum. In Streuobstwiesen können zwischen 2.000 und 5.000 Tierarten beheimatet sein. Dank der Naturkunde-AG haben bereits verschiedene Vogelarten die dort aufgehängten Nistkästen inspiziert. Mit ihrem kleinräumigen Wechsel aus besonnten und (halb-)-schattigen, trockenen und feuchten Stellen, Holz- und Schnittgutlagerplätzen und Gehölzen sind Streuobstwiesen auch wertvolle Sommer- und Überwinterungshabitate für verschiedene Amphibien- und Reptilienarten, darunter z.B. Frösche, Eidechsen und Igel (Artenvielfalt = Biodiversität). Beim Winterschnitt: Kronenkürzung
  
PR
Fotos: BUND

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige