Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Geld für das Ehrenamt: Volksbank Celle unterstützt gemeinnützige Initiativen mit 4.000 Euro

  • Celle

Die Volksbank Celle, Niederlassung der Hannoverschen Volksbank, hat im Rahmen einer  kleinen Feierstunde in Celle an vier Einrichtungen ein finanzielle Zuwendung in Höhe von 4.000 Euro aus ihren jährlich anfallenden Reinerträgen des Gewinnsparens überreicht. Die Zuwendungen übergab Gerd Zeppei, Niederlassungsleiter der Volksbank Celle. Mit den Spendengeldern möchte die Bank das gesellschaftliche Engagement fördern.

Für die Vereine und Organisationen im Geschäftsgebiet der Hannoverschen Volksbank sowie ihren Niederlassungen Celle und Hildesheimer Börde standen in diesem Jahr genau 216.070,80 Euro zur Verfügung. Rund 125.000 Euro davon entfallen auf fünf VW e-up!, welche die Hannoversche Volksbank als Elektro-VRmobile ausgeschrieben hatte und die im Herbst an die glücklichen Einrichtungen übergeben werden, die von einer Jury aus zahlreichen Bewerbungen ausgewählt wurden.

Die restlichen mehr als 90.000 Euro fließen als finanzielle Zuwendungen an gemeinnützige Vereine und Initiativen im Geschäftsgebiet der Genossenschaftsbank. 4.000 Euro wurden jetzt an die Einrichtungen übergeben, deren Vertreter heute bei der symbolischen Scheckübergabe die Spenden dankend entgegennahmen.

Museumsstiftung Celler Schützenmuseum : 1.000 Euro, Laptop für die Archivierung und Verwaltung der Sammlung. Harald Rösler freute sich über die Spende.

Tierschutz Celle Stadt und Land e.V.: 1.000 Euro, Anschaffung von zwei großen Zelten für Veranstaltungen. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Bortz, freute sich über die Spende.

Förderverein der Ortsfeuerwehr Altencelle e.V.: 1.000 Euro, Anschaffung deiner LED-Akku-Einsatzlampe. Sebastian Promoli freute sich über die Spende.

Kindertagesstätte im Dietrich-Bonhhoeffer-Haus: 1.000 Euro, Anschaffung von Bobbycars, Laufrädern, Trampeltrecker, Puppen, Puppenwagen. Candy Lange freute sich über die Spende.

„Mit diesen Geldern stärken wir das ehrenamtliche Engagement in unserer Region“, erläutert Niederlassungsleiter Gerd Zeppei. „Ohne diese ehrenamtlichen Tätigkeiten wären viele Angebote heutzutage unerschwinglich. Und zahlreiche Projekte könnten ohne finanzielle Unterstützung überhaupt nicht mehr realisiert werden“, ergänzt Zeppei.

Hintergrund:

Die Reinerträge ergeben sich aus dem Gewinnsparen der genossenschaftlichen Bankengruppe. Mit dem Einsatz von fünf Euro monatlich, ein Euro ist der Spieleinsatz für die Lotterie und vier Euro sind der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamtbetrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird. Es kann jeder an der Lotterie teilnehmen. Lotterieveranstalter ist die VR-Gewinnspielgemeinschaft e.V., die vor über 70 Jahren von den Genossenschaftsbanken hierfür gegründet wurde. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an. Gelder, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.

PR
Foto: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige