Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

CELLE TAG: So ein Theater – Von faszinierendem Figurenspiel, fantastischen Kostümen und fesselnden Geschichten

  • Celle

Am Samstag, dem 27. Mai, öffnen Bomann-Museum und Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon ihre Pforten zum nächsten „Celle Tag“. Neben freiem Eintritt für alle Besucherinnen und Besucher warten an diesem Tag zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr auch wieder überall in den Museen spannende Ausstellungen, Aktionen, Führungen und Vorführungen darauf, von Groß und Klein entdeckt zu werden.

Passend zur Sonderausstellung „Wenn die Puppen tanzen – Faszination Figurenspiel“ beschäftigt sich der Celle Tag dieses Mal mit dem Figurentheater, mit traumhaften Kostümen und spannenden Geschichten. Figurentheater ist seit Jahrhunderten weltweit auf großen und kleinen Bühnen zu sehen. Es belustigt das Publikum oder regt es zum Nachdenken an. Nicht selten verschwimmen dabei die Theaterwelten, wenn Puppe und Mensch gemeinsam auf der Bühne stehen. Besucherinnen und Besucher haben am Celle Tag die Möglichkeit, sich auf eine geführte Entdeckungstour durch die Welt der Puppen zu machen.

Zu Gast sind am Celle Tag unter anderem Sylvia und Michael Hepe, die einen Blick hinter die Kulissen des bekannten Eckerken Theaters aus Salzhausen bieten. Sylvia und Michael Hepe arbeiten nicht nur als Puppenspieler, sondern sind auch als Puppenbauer und Ausstatter für Figurentheater auf der ganzen Welt tätig. So haben sie z.B. die Fernsehsendung „Siebenstein“ mit aus der Taufe gehoben. Während des Celle Tags präsentieren sie eine kleine Auswahl an Theater- und Filmfiguren aus eigener Werkstatt.

Außerdem besucht das Buchfink-Theater mit dem sympathischen Drachen Drako die Museen. Drako versucht, seinen Zoowärter abzuschütteln. Am liebsten schmeichelt er sich bei den Besucherinnen und Besuchern ein, um von Ihnen mit nach Hause genommen zu werden. Denn er hat die Nase voll vom Zoo und hätte gerne mal ein richtiges Zuhause mit warmem Bettchen. Nur leider übertreibt er es allzu oft und wird von seinem Wärter weitergeschleppt. Aber Drako ist nie darum verlegen, aus einer Situation das Beste zu machen und sofort bereit für die nächste Begegnung.

Im Kunstmuseum zeigt Kostümbild-Studentin und Künstlerin Luise Baum-Krüger mit Unterstützung von KulturTrif(f)t, wie Formen und Farben Kostümentwürfe inspirieren und Bühnen füllen. Besucherinnen und Besucher können dann nicht nur Entwürfe und Kostüme vor der beeindruckenden Kulisse der Gemälde Ben Willikens bewundern, sondern erfahren aus erster Hand, wie der kreative Prozess hinter den Kostümen abläuft und wie weit der Weg zum fertigen Entwurf ist. Und auch das ein oder andere faszinierende Selfie ist möglich.

Überall im Museum warten auf große und kleine Besucherinnen und Besucher spannende Aktionen. In der museumspädagogischen Werkstatt dreht sich alles um das traditionelle, japanische Erzähltheater Kamishibai. Dort können Groß und Klein eigene Mini-Kamishibais bauen und die dazugehörigen Bildkarten gestalten. Schauspieler Felix Meyer entführt zudem mehrmals am Tag mit einer Kamishibai-Aufführung in das Reich der Geschichten. Im Bauernhaus können die Besucherinnen und Besucher wie im türkischen Karagöz Theater oder dem chinesischen Silhouettentheater mit Licht und Schatten spielen. Und nur wenige Schritte weiter in der guten Stube des Bauernhauses kommen auch die kleinsten Zuschauerinnen und Zuschauer auf ihre Kosten, wenn sie gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern die große Welt der kleinen Fingerpuppen und Fingerspiele entdecken können. Im Dachgeschoss des Kunstmuseums wartet ein großer Knet-Spaß auf die ganze Familie. Aus ganz viel bunter Knete formen sie freche Gestalten und lassen sie auf winzigen Bühnen zu Knet-Stars werden. Ideen für das eigene fingergroße Figurentheater sammeln sie dabei bei den verrückten Miniaturwelten des Künstlers Peter Basseler. Gleich neben der Knetwerkstatt ist die Dachterrasse des Kunstmuseums bei schönem Wetter eine entspannte Pausenzone für Eltern. 

Zweimal lädt die Familienführung Groß und Klein ein, Märchen, Sagen und Erzählungen aus Celle und der Region zu entdecken. Meist sind die Ausstellungsstücke des Museums das Körnchen Wahrheit, um das sich diese Geschichte entspinnen. Und nicht selten erzählen diese Geschichten genauso viel über die Menschen einer Epoche und eines Ortes, wie ihre Häuser, Werkzeuge und Kunstwerke. Ebenfalls zweimal lädt Kuratorin Dr. Kathrin Panne zur Führung durch die Sonderausstellung „Wenn die Puppen tanzen – Faszination Figurenspiel“. Während der Führung gibt sie Einblicke in die Geschichte des Figurentheaters und seiner unterschiedlichen Puppenarten. Die ganze Bandbreite des Spiels mit Puppen von der Volksbelustigung auf Jahrmärkten über das künstlerische Figurentheater bis hin zum Spielzeug in den Kinderzimmern kann erlebt werden. Und Kuratorin Daphne Mattner lädt ein zum „Wahnsinn aus Wachs: Kleine Figuren mit großer Wirkung“. Während der Führung kriechen die Besucherinnen und Besucher mit den Augen in die Mini-Welten von Peter Basseler und erleben merkwürdige Geschichten: Schlammpolizisten werden frisch gestrichen, Wespen schlummern in eiskalten Höhlen und Krokodile nehmen ein Bad im Farbtopf. Die puppenstubengroßen Schaukästen lassen schmunzeln und staunen.

Für alle, die an diesem Tag das Museumsfieber packt, bietet der Museumsverein Celle e.V. einen Einblick in das rege Vereinsleben und zeigt bei kleinen Knabbereien auf, wie man sich selbst engagieren kann. Und wer bei so viel Aktion Hunger und Durst bekommt, wird vom Museumscáfe Baxmann versorgt. Alle Besucherinnen und Besucher erhalten an der Kasse des Museums einen Gutschein, den sie im Museumscáfe einlösen können.

Termin: 27.05. von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

(Einige Aktionen finden nur zu bestimmten Zeitpunkten am Tag statt.)

Ort: Bomann-Museum Celle und Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon,

Schlossplatz 7, 29221 Celle

Eintritt und Aktionen sind an diesem Tag kostenfrei!

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige