Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Vortrag im Bomann-Museum Celle: Der Fliegerhorst Wesendorf zwischen Zwangsarbeit und Wunderwaffen

  • Celle

Am Donnerstag, dem 12. Oktober um 18 Uhr stellt Hendrik Altmann im Bomann-Museum seine Recherchen zu seinem aktuellen Buch vor. Ab 1944 wurden erhebliche Anstrengungen unternommen, um den Fliegerhorst Wesendorf zu erweitern. Dort sollte ein streng geheimes Rüstungsvorhaben realisiert werden. Die Ausbaumaßnahmen sollten schnellstmöglich umgesetzt werden. Hierzu stellte bis April 1945 auch das Celler Zuchthaus Gefangene für den Arbeitseinsatz zur Verfügung.

Hendrik Altmann wertete erstmals archivalische Bestände und weiteres Quellenmaterial umfassend aus. Die Recherchen lieferten insbesondere Erkenntnisse darüber, wie die Zusammenarbeit zwischen den Zuchthausverwaltungen in Bezug auf die Bereitstellung von Arbeitskräften vonstattenging. Die unmittelbaren Beziehungen zwischen Rüstungsprojekten und Zwangsarbeit werden am Beispiel des Fliegerhorstes Wesendorf belegt.

Der Eintritt ist frei.

Bomann-Museum Celle
Schloßplatz 7, 29221 Celle       

PR
Foto: Celler Presse

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige